Glückwunsch!!! 93:63 Befreiungsschlag gegen Island sichert den Klassenerhalt26. Juli 2006

U18-Herren – EM-Niederlagenserie ist durchbrochen

Nach der bitteren Niederlage im letzten Spiel gegen Kroatien (52:64) ging es in diesem Spiel auch für die U18-Herren um den EM-Klassenerhalt. Trotz des großen Druckes, der auf den jungen Schultern lastete, gelang der DBB-Auswahl der notwendige Erfolg. Dank eines großartig aufgelegten Tim Ohlbrecht (25 Punkte, 18 Rebounds) und einer überzeugenden Teamleistung gewann Deutschland 93:63 (25:14, 17:10, 21:22, 30:17) und sicherte sich den wichtigen Klassenerhalt. 

Die deutschen U18-Herren starteten bravourös. Sechs Punkte von Ohlbrecht, ein erfolgreicher Dreier von Per Günther und verwandelte Freiwürfe von Ziyed Chenouffi sorgten für einen Traumstart (13:4, 5. Minute). Besonders die Verteidigung der DBB-Auswahl funktionierte blendend. Wenige Würfe wurden zugelassen, und im Gegenzug schaffte Deutschland meist den erfolgreichen Abschluss. Mit einer verdienten und deutlichen Führung ging es in die erste Pause (25:14).  

Im 2. Viertel holte Island vorerst auf. Deutschland fand den Rhythmus nur schleppend, und in der 13. Minute verkürzten die Isländer auf 20:29. Neun Punkte in Folge brachten die deutsche Auswahl jedoch wieder auf die sichere Seite (38:20, 19. Minute). In der letzten Sekunde rettete Ohlbrecht mit einem Rebound und anschließendem Punkt eine hohe Führung in die Halbzeit. Halbzeitstand: 42:24. 

Die U18-Herren kamen konzentriert aus der Kabine, versuchten nicht die Zeit herunter zu spielen sondern blieben angriffslustig und erhöhten dadurch langsam den Vorsprung (50:27, 26. Minute). Ein Korbleger von Günther und ein Dreier von Kevin Schaffartzik erhöhten den Vorsprung auf 55:30 und zwangen Island zur Auszeit (36. Minute). Auch nach der Auszeit kontrollierte Deutschland das Spiel und beendete den Spielabschnitt 63:46.

Schon öfter hatte es in dieser EM gut für Deutschland ausgesehen, doch immer wieder vergaben die U18-Herren unglücklich den Sieg. Das durfte dieses Mal auf keinen Fall passieren. Obwohl der bisherige Topscorer Ohlbrecht bereits sein 4. Foul kassiert hatte und vorerst auf der Bank Platz nehmen durfte, verlor Deutschland nicht seine Linie. Auch wenn Island jetzt stärker agierte, verteidigte die DBB-Auswahl, angeführt von einem stark aufspielenden Robin Benzing (8 Punkte im letzten Viertel), die Führung (75:53, 35. Minute). Mit einem Endstand von 93:63 sicherte sich die U18-Herren den geforderten Klassenerhalt.

Deutschland:
Robin Benzing (TV Langen, 16), Ziyed Chennoufi (BBV Hagen, 14), Fabian Franke (TuS Jena), Per Günther (BBV Hagen, 14), Elias Harris (SG TVD / BB Internat Speyer, 2), Sajmen Hauer (GHP Bamberg / TSV Breitengüßbach, 4), Philipp Heyden (SV Marbach / BSG Ludwigsburg, 3), Benjamin Lischka (VfB Gießen / BBLZ Mittelhessen, 4), Philip Noch (SG Braunschweig, 3), Tim Ohlbrecht (Foto, TSV Bayer 04 Leverkusen, 23), Kevin Schaffartzik ( TuS Lichterfelde, 8), Ben Spöler (TSV Bayer 04 Leverkusen, 2).

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.