Deutschlands U18-Jungen mit klarem Erfolg3. April 2010

U18-Jungen mit Kantersieg gegen Japan

Die U18-Jungen des Deutschen Basketball Bundes sind ebenso wie ihre ein Jahr jüngeren „Kollegen“ der U17 mit einem deutlichen Erfolg in das 25. Albert Schweitzer Turnier in Mannheim gestartet. Gegen die erstmals teilnehmenden Japaner gewann das Team von Bundestrainer Kay Blümel mit 117:56 (27:9, 29:13, 31:17, 30:17).

Falko Theilig, Kevin Bright, Mathis Mönninghoff, Bill Borekambi und Philipp Neumann starteten in die Begegnung und benötigten eine gewisse Anlaufzeit, um sich auf die unorthodox agierenden Japaner einzustellen (9:5, 3. Min.). Mit nur wenig Chancen im Spiel unter dem Korb verlegten die Asiaten ihre Bemühungen weitgehend auf Würfe von den Außenpositionen. Im deutschen Angriff überzeugte Borekambi zu Beginn mit Zug zum Korb, während der sehr agile Mönninghoff überall zu finden war (16:7, 6. Min.). Dann nutzte auch Neumann seine Längenvorteile, während die Japaner auf bedingungsloses Tempo setzten, dabei aber auch viele Fehler machten. Blümel wechselte früh seine komplette 1. Fünf, so dass nach dem 1. Viertel schon zehn deutsche Spieler auf dem Feld gestanden hatten.  Das DBB-Team punktete jetzt vermehrt auch nach Offensivrebounds und hatte die Partie bereits nach zehn Minuten vorentschieden (27:9).

Bitter für die AST-Debütanten wurde es dann im 2. Viertel, als Patrick Heckmann & Co. den Vorsprung schnell weiter ausbauten (40:14, 14. Min.). Deutschland dominierte in allen Belangen und machte Appetit auf die weiteren Aufgaben beim Albert Schweitzer Turnier. Die DBB-Auswahl bekam ausreichend Gelegenheit, verschiedenste Aufstellungen und taktische Dinge auszuprobieren. Die erste Hälfte beendete Neumann mit einem krachenden Dunking zum 56:22 (Foto)

Die Japaner bemühten sich nach dem Seitenwechsel um Schadensbegrenzung, nahmen das Tempo aus dem Spiel und stellten auf eine Zonenverteidigung um. Die deutschen Spielern zeigten sich kurz irritiert und verloren etwas von ihrem Rhythmus (66:34, 26. Min.). Doch diese Phase dauerte nicht lange und Deutschland war wieder auf Kurs in Richtung dreistelligem Erfolg (76:36, 28. Min.).  Falko Theilig war es vorbehalten, in der 35. Minute per Dreier für den 101. Punkt für Deutschland zu sorgen (101:47).

Weitere Informationen finden Sie unter www.ast-basketball.de

Für Deutschland spielten:
Falko Theilig (LTi Gießen 46ers, 7), Mario Blessing (SG Ursprinschule, 6), Lars Wendt (Paderborn Baskets, 8), Mathis Mönninghoff (TSV Bayer 04 Leverkusen, 7), Kevin Bright (SG Urspringschule, 5), Patrick Heckmann (ASC Theresianum Mainz, 17), Bill Borekambi (BSG Bremerhaven, 18), Thomas Reuter (BBV Hagen, 4), Martin Breunig (TSV Bayer 04 Leverkusen, 10), Daniel Theis (SG Braunschweig, 8), Philipp Neumann (Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengüßbach, 24). Maurice Pluskota (BSG Bremerhaven, 3).

Weitere News

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague

17. Oktober 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 1

NBA-Profis starten in die Saison - Pleiß kommt in Fahrt