AST-Test: Sieg gegen Frankreich15. April 2014

Der erste Test für die deutschen U18-Jungen im Vorfeld des Albert Schweitzer Turnieres (AST, 19.-26. April 2014 in Mannheim und Viernheim) ist absolviert. In der Waldsporthalle in Viernheim siegte das Team von Bundestrainer Alan Ibrahimagic gegen die Franzosen mit 70:44 (16:8, 14:12, 20:11, 20:13). Nach nur drei Trainingseinheiten entpuppte sich Niklas Kiel als erfolgreichster Werfer der Deutschen (15 Punkte).

Beiden Teams merkte man anfangs deutlich an, dass es jeweils das erste Länderspiel in der neuen Formation war. Offensiv lief kaum etwas, es haperte am Zusammenspiel, aber das konnte man auch nicht anders erwarten. Defensiv hingegen präsentierten sich vor allem die ING-DiBa-Korbjäger von der ersten Minute an „bereit“. Einige Ballgewinne, die in leichte Punkte umgemünzt wurden, führten zur schnellen deutschen Führung. Im zweiten Viertel dann erwiesen sich die Franzosen als ebenbürtig, konnten aber durch erfolgreiche Dreipunktewürfe auf Distanz gehalten werden.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Deutschland traf weiter hochprozentig, unter anderem sieben Mal von jenseits der Dreipunktelinie, und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Für die Franzosen hingegen wirkte der deutsche Korb phasenweise wie vernagelt, kaum ein Distanzwurf fand sein Ziel. Die Verteidigung der Deutschen blieb konstant aggressiv und bissig, sodass am Ende der deutliche Erfolg zustande kam.

„Es hat uns heute sehr geholfen, dass wir so hochprozentig getroffen haben. Das hat uns über einige Mängel im Zusammenspiel hinweg geholfen. Die Frische hat gefehlt, aber für einen ersten Test nach nur wenig Training war das schon ganz gut“, wollte Ibrahimagic den Sieg nach dem Spiel nicht überbewerten.

Für Deutschland spielten:
Constantin Ebert (TG 4 Würzburg/s.Oliver Baskets Akademie, 2), Joschka Ferner (ratiopharm akademie Ulm/Weißenhorn Youngstars, 8), Luis Figge (finke baskets Paderborn, 4), Tim Hasbargen (FC Bayern München, 7), Lars Kamp (Foto, finke baskets Paderborn, 9), Marcel Keßen (Iserlohn Kangaroos/Phoenix Hagen Juniors, 13), Niklas Kiel (BBG Herford/finke baskets Paderborn, 15), Jakob Merz (Schoder Junior-Giraffen Langen/FRAPORT SKYLINERS), Sebastian Schmitt (FC Bayern München, 6), Jan-Niklas Wimberg (Baskets Akademie Weser Ems/Oldenburger TB, 2), Tim van der Velde (Rheinstars Köln, 4).

 

Germany beats France

Germany had a first successive test on the way to the Albert Schweitzer Tournament against France this evening in Viernheim. The team of headcoach Alan Ibrahmagic won 70:44 (16:8, 14:12, 20:11, 20:13). Aggressive defense and high percentage shooting from outside were the main reasons for the clearly win. Forward Niklas Kiel scored 15 points while Marcel Keßen added 13. France had a very poor night from outside and trailed from the beginning without getting any comeback chance.

„One can be satisfied with this first test after only three practises. Our defense was good and our shooters had a good touch. But of course we have still a lot of work to do“, Ibrahimagic said after the match.

Weitere News

24. Oktober 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 2

NBA-Debüt für Kleber und Theis

23. Oktober 2017

WNBL-Rückblick: Überraschungen und klare Siege

Metropol Girls entscheiden Ruhrpott-Derby im Spitzenspiel für sich

20. Oktober 2017

Wende-Trikotsätze für 20 Mädchenteams

"Come on girls - Let's play Basketball" fördert Mädchenbasketball