U18- und U16-Länderspiele der Mädchen in Grünberg4. Juni 2012

Wenn die deutschen U18- und U16-Nationalmannschaften der Mädchen vom 12.-17. Juni 2012 gemeinsam mit der türkischen U16-Mädchen-Nationalmannschaft im hessischen Grünberg trainieren, dürfen sich auch die Anhänger des weiblichen Nachwuchsbasketballs freuen: denn im Rahmen des Traningslagers werden zwei offizielle Länderspiele ausgetragen.

Nach zwei internen Vergleichen unter Ausschluss der Öffentlichkeit zwischen den beiden deutschen Auswahlen am Mittwoch sowie zwischen den beiden U16-Teams Deutschlands und der Türkei am Donnerstag, kommt es am Freitag, 15. Juni 2012, um 18.00 Uhr zur offiziellen Partie zwischen Deutschlands U16-Mädchen und der Türkei. Ein ganz wichtiger Test für die Auswahl von Bundestrainerin Alex Maerz (li.) rund einen Monat vor der EM in Ungarn. Am Samstag, 16. Juni 2012, spielen dann die deutschen U18-Mädchen gegen die türkische U16, Spielbeginn ist ebenfalls um 18.00 Uhr. Natürlich werden die Spielerinnen von Bundestrainer Patrick Bär (re.), die in der Vorbereitung noch nicht so weit sein werden, alles daran setzen, gegen die Türkinnen für klare Verhältnisse zu sorgen. Gespielt werden beiden Partien in der Sporthalle der Theo-Koch-Schule in Grünberg.

Grünberg wird also zu einem internationalen Mekka des Mädchenbasketballs. Der Eintritt für die Spiele liegt mit 3 Euro sehr günstig, so dass man auf Seiten des Ausrichters auf viele Fans hofft. Größere Gruppen aus Vereinen können die Spiele auch für 1,50 Euro pro Person besuchen. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0170 / 444 77 55 oder unter der Email gaudermann@t-online.de.

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich