U18-Mädchen verlieren ersatzgeschwächt gegen Schweden30. Juni 2006

Trotzdem gute Erfahrung – Tolle Organisation in Wyk auf Föhr

Die deutsche U18-Nationalmannschaft weiblich hat zwei Test-Länderspiele in Wyk auf Föhr gegen Schweden mit 48:72 (25:44) und mit 60:65 (38:30) verloren, dabei aber wichtige Erfahrungen auf dem Weg zur Europameisterschaft (21.-30. Juli 2006 auf Teneriffa) gesammelt. Größtes Problem der Mannschaft von Bundestrainer Reiner Chromik waren aber nicht die Schwedinnen, sondern die eigene personelle Situation. Von den 14 auf Föhr anwesenden Spielerinnen waren sieben nur eingeschränkt einsetzbar. Das wirkte sich ganz besonders in der ersten Partie aus, als die DBB-Mädchen überhaupt keinen Rhythmus fanden und trotz der 600 lautstarken Zuschauer schnell die Köpfe hängen ließen.

Das sah in Spiel 2 schon ganz anders aus, als man drei Viertel dominierte, letztlich aber doch in eine knappe Niederlage einwilligen musste. „Wir hatten endlich zwölf halbwegs gesunde Spielerinnen, konnten eine größere Rotation spielen und viel testen. Unsere Ball-Raum-Verteidigung hat gut funktioniert, und auch unsere Presse hat uns am Ende nach 16-Punkte-Rückstand wieder herangebracht“, so Reiner Chromik.

Ein Riesenlob geht an die lokalen Organisatoren, die aus den beiden Länderspielen echte Events machten. „Das war super. Wir hatten eine rappelvolle Halle, und sogar die Nationalhymnen wurden gespielt. Das hat bei uns und bei den Schwedinnen bleibende Erinnerungen hinterlassen“, so Reiner Chromik.

Folgende Spielerinnen waren dabei:
Stina Barnert (SC Alstertal-Langenhorn, 15 Punkte im 1. Spiel/9 Punkte im 2. Spiel/ 24 Punkte gesamt), Nicole Dietz (SV Halle, 5/4/9), Julia Kleen (Osnabrücker SC, 2/3/5), Friederike Kröger (TSG Bergedorf, 3/6/9), Tina Menz (TuS Jena / SV Halle, 5/12/17), Maria Neufurth (Foto, ASC Theresianum Mainz, 2/0/2), Nadja Prötzig (SV Halle, n.e./0/0), Tanja Schäffner (BG Zehlendorf / TuS Lichterfelde, n.e./3/3), Lina Schiffer (SVU Opladen / BBZ Leverkusen, 8/4/12), Jenny Sommer (BG Zehlendorf / TuS Lichterfelde, n.e./n.e.), Janina Thurau (BG Zehlendorf / TuS Lichterfelde, n.e./3/3), Franziska Wenzel (BG Zehlendorf / TuS Lichterfelde, n.e./14/14), Janina Wellers (Osnabrücker SC, 6/2/8), Sophie Witte (SC Alstertal-Langenhorn, 2/n.e./2). 

Weitere News

26. Juli 2017

Neue Fragenkataloge sind online

Über die DBB-Website verfügbar

26. Juli 2017

Beachbasketball-DM: Dem Wetter erfolgreich getrotzt

Turnier im Stadion am Meer

26. Juli 2017

Universiadeteam trainiert in Vechta

Fischer nominiert zehn Spieler - Akpinar, Lockhart und Obst beim A-Team