U18-Mädchen trotz Niederlagen deutlich verbessert10. Juli 2006

Chromik-Team geht zuversichtlich zur EM

DBB U18w-Turnier in Danzig

U18 – Frankreich  60:72 (14:22, 9:12, 13:23, 24:15)
Mit einer deutlichen Intensitätssteigerung in der Verteidigung erzielte man gegen einen der Topfavoriten der EM ein sehr gutes Endergebnis. Nach anfänglichen zögerlichen Aktionen in den Halbzeiten legten sich die Unsicherheiten, und das DBB-Team zwang Frankreich zu 26 Ballverlusten. Im Schlussviertel konnte das Tempo mit einer Energieleistung nochmals erhöht werden, so dass das bisher beste Ergebnis gegen Frankreich erzielt wurde.

U18 – Polen  64:78 (16:20, 14:21, 17:18, 17:19)
Ein 15:0 von Polen im 2. Viertel sorgte dafür, dass sich der Gastgeber in voller Halle entscheidend absetzen konnte. Danach lief das DBB-Team dem Rückstand ständig hinterher. Dennoch konnte man dem Tempobasketball standhalten und die 2. Halbzeit ausgeglichen gestalten.

U18 – Russland  60:84 (15:27, 23:22, 10:9, 12:26)
Gegen die fast 40-minütige Zonenverteidigung präsentierte sich die DBB-Mannschaft bestens vorbereitet. Mit gut herausgespielten Möglichkeiten kam das Team immer wieder in top Wurfpositionen. Gegen die Längenvorteile reichte allerdings zum Schluß die Kraft nicht ganz, so dass im letzten Viertel langsam die Puste ausging.

Lina Schiffer im Allstar-Team.

Insgesamt zeigte sich die DBB-Auswahl von ihrer bisher besten Seite. Mit einer deutlichen Steigerung in der Intensität und im Tempo, mit einer besseren Feinabstimmung im taktischen Bereich und als Team gereift geht man zuversichtlich in die EM. Beim Abschlusslehrgang in Heidelberg ab dem 14. Juli wird der endgültige Kader für die EM nominiert.

Deutschland:
Stina Barnert (SC Alstertal-Langenhorn, 12/12/9/33), Nicole Dietz (SV Halle, 4/3/11/18), Friederike Kröger (TSG Bergedorf, 2/8/0/10), Tina Menz (TuS Jena / SV Halle, 9/5/7/21), Maria Neufurth (ASC Theresianum Mainz, 0/0/6/6), Nadja Prötzig (SV Halle, 0/0/0/0), Tanja Schäffner (BG Zehlendorf / TuS Lichterfelde, 2/5/0/7), Lina Schiffer (Foto, SVU Opladen / BBZ Leverkusen, 8/7/11/26), Janina Thurau (BG Zehlendorf / TuS Lichterfelde, 3/3/5/11), Franziska Wenzel (BG Zehlendorf / TuS Lichterfelde, 12/11/6/29), Janina Wellers (Osnabrücker SC, 8/8/3/19), Charlotte Höre (USC Freiburg, n.e./2/2/4).

Weitere News

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague

17. Oktober 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 1

NBA-Profis starten in die Saison - Pleiß kommt in Fahrt