U18-Mädchen siegen zum EM-Auftakt6. August 2008

63:35-Sieg über die Schweiz – Morgen Spiel gegen Österreich

Der Start der deutschen U18-Nationalmannschaft in die B-Europameisterschaft in Skopje ist geglückt: durch ein 63:35 (22:9, 13:4, 8:9, 18:11) sicherten sich die DBB-Juniorinnen von Bundestrainer Reiner Chromik den ersten Sieg.

Chromiks Starting Five um Jenny Menz, Pia Mankertz, Leonie Bleker, Emina Karic und Svenja Brunckhorst begann sehr konzentriert und konnte so einen 7:0-Vorsprung herausspielen (3. Min.). Die Schweiz versuchte, den Lauf der deutschen Basketballerinnen durch eine Auszeit zu stoppen, doch vor allem Emina Karic ließ sich davon nicht beeindrucken: nach perfektem Zuspiel von Jenny Menz (Foto) traf Karic zum 12:3 (5. Min.) – bereits ihr achter Punkt. Zum Ende des ersten Spielabschnitts erholten sich die Schweizerinnen von dem starken Beginn des DBB-Teams. Dennoch lagen die ING-DiBa-Korbjägerinnen deutlich mit 22:9 in Front.

Die zweiten zehn Minuten begannen schleppend, erst nach drei Minuten fiel durch Stephanie Wagner der erste Korb. Danach bauten die DBB-Mädchen ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Die Schweizerinnen hatten kaum Chancen, das Spiel spannender zu gestalten, da Deutschland die Rebounds offensiv wie defensiv dominierte (27 zu 14 in der ersten Halbzeit). Besonders Mara Greunke agierte unter den Brettern stark, sammelte in den ersten zwanzig Minuten allein sechs Rebounds und sicherte Deutschland so die 35:13-Halbzeitführung.

Im dritten Viertel schalteten die DBB-Juniorinnen einen Gang zurück und ermöglichten so ein offenes Spiel. Bundestrainer Chromik gab nun allen Spielerinnen Einsatzzeit und schonte sein Stammpersonal für die kommenden Einsätze. Es gab dadurch einen kleinen Bruch im Spiel, so dass der Abstand zur Schweiz nicht weiter ausgebaut werden konnte (43:18, 28. Min.). Beide Mannschaften punkteten in dieser Phase des Spiels vornehmlich von der Freiwurflinie. Die deutschen Mädchen passten sich dem schwachen Spiel an und verlor den dritten Spielabschnitt mit 8:9.

Die Ansprache von Bundestrainer Chromik zur schwachen Leistung im dritten Viertel zeigte direkt seine Wirkung: mit sechs Punkten in Serie starten die U18-Mädchen viel besser und führten wieder klar mit 49:22. Die Schweiz kam durch zwei schnelle Dreipunktewürfe noch einmal auf 31:51 heran (36. Min.), doch die DBB-Mädchen ließen sich ihren ersten Sieg bei der B-Europameisterschaft nicht mehr nehmen. Pia Mankertz, Jenny Menz und Leonie Bleker trafen zum 59:33 eine Minute vor Schluss.

Die U18-Nationalmannschaft setzte sich am Ende klar mit 63:35 gegen die Schweiz durch und trifft morgen um 15 Uhr im zweiten Gruppenspiel auf Österreich. Weitere Information zu der U18-Nationalmannschaft finden Sie auf der Turnierhomepage.

Für Deutschland spielten:

Leonie Bleker (RC Borken/NB Oberhausen, 6), Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 5), Stephanie Eitel (BSG Ludwigsburg), Emina Karic (Herner TC, 10), Pia Mankertz (SC Alstertal-Langenhorn/SC Rist Wedel, 7), Jenny Menz (TuS Jena,, 10), Carolin Riehle (USC Freiburg, 5), Danina Skrobek (ETB SW Essen, 3), Stephanie Wagner (TV Langen, 6), Carlina Haas (TS Jahn München, 2), Mara Greunke (TV Langen, 4) und Franziska Steiner (TS Jahn München, 4).

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich