U18-Mädchen scheitern kurz vor dem Viertelfinale10. August 2011

Deutschland verliert das “Do-or-Die”-Spiel gegen Portugal – Ab Freitag startet die Platzierungsrunde


Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Mädchen hat ihr drittes Zwischenrundenspiel bei der B-Europameisterschaft in Miskolc/Ungarn verloren. Gegen Portugal ging es für die Spielerinnen von Bundestrainerin Alex Maerz um alles. Dem Gewinner winkt das Viertelfinale, der Verlierer landet in der Platzierungsrunde. Deutschland musste sich in einer packenden Partie mit 57:63 (14:17, 7:13, 20:15, 16:18) geschlagen geben. Beste Akteurin der DBB-Auswahl war Laura Hebecker mit 14 Punkten.

Die Bedeutung der Partie merkte man beiden Mannschaften von der ersten Sekunde an. Dementsprechend fokussiert und engagiert agierte die DBB-Auswahl im ersten Abschnitt (10:10, 6. Minute). Zum Ende des ersten Viertels gewannen die Portugiesinnen etwas die Oberhand und gingen mit einer 17:14-Führung in den zweiten Abschnitt.

Den Start in die zweiten zehn Minuten verschlief die DBB-Auswahl komplett. Der Rückstand vergrößerte sich binnen weniger Augenblicke (14:21, 12. Minute), bevor Bundestrainerin Alexandra Maerz zur Auszeit bat. Aber auch in der Folge konnte der Rückstand nicht verkürzt werden, im Gegenteil, er vergrößerte sich sogar (16:27, 16. Minute). Es dauerte lange, ehe die deutschen Mädchen sich erholten und eigene Erfolgserlebnisse feiern konnten. Sophie Eder traf zum 18:30 (18. Minute). Weitere Punkte durch Kristin Annawald brachten die ING-DiBa-Korbjägerinnen wieder in den einstelligen Bereich und somit auf 21:30 heran. Danach ging es zur Halbzeitbesprechung in die Kabinen.

Deutschland startete furios in die zweite Halbzeit. Punkt für Punkt verkürzten sie den Rückstand und waren nach fünf gespielten Minuten im dritten Viertel auf 32:34 an Portugal heran gekommen. Doch die Portugiesinnen erholten sich langsam vom deutschen Sturmlauf und verteidigten ihre knappe Führung. Beim Stand von 41:45 ging es in das entscheidende Viertel.

Es entwickelte sich eine packende Schlussphase, in der keines der beiden Teams nachgeben wollte. Deutschland blieb in Schlagdistanz, schaffte es jedoch nicht, den knappen Rückstand auszugleichen oder sogar in eine Führung umzuwandeln (47:50, 35. Minute). Dann war es allerdings Portugal, das einen Gang hoch schalten konnte und fünf Punkte in Folge markierte (47:55, 36. Minute). Bundestrainerin Maerz reagierte schnell und rief ihre Mädchen zur Auszeit zusammen. Lena Gohlisch sorgte mit vier erfolgreichen Freiwürfen in Folge für erneute Hoffnung auf das Viertelfinale bei der DBB-Auswahl (51:55, 37. Minute). Deutschland kämpfte, traf durch Fanny Szittya noch einen Dreier, dennoch reichte es nicht mehr zum Sieg.

Bundestrainerin Alexandra Maerz: “Wir sind natürlich bitter enttäuscht. Verloren haben wir die Begegnung in der ersten Halbzeit. Nach der Pause sind wir stark zurück gekommen und hätten die Partie fast noch gedreht. Ich bin wirklich zufrieden mit der Leistung in der zweiten Hälfte. Zum Ende der Begegnung waren einige Entscheidungen den Schiedsrichter unglücklich für uns. Aber gut, damit müssen wir jetzt leben. Insgesamt sehe ich die Entwicklung meiner Mannschaft dennoch positiv.”

Für Deutschland spielten:
Elisabeth Dzirma (TSV Grünberg, 2), Mary Ann Mihalyi (Basketball 4 Girls Chemnitz), Pia Dietrich (Rhein-Main Baskets, 7), Fanny Szittya (TSV Nördlingen/HELI Donau-Ries, 7), Keisha Carthäuser (TSV Grünberg, 4), Lena Gohlisch (Berlin Baskets, 4), Kristin Annawald (Rhein-Main Baskets, 2), Sophie Eder (TSV Nördlingen/HELI Donau-Ries, 6), Laura Hebecker (SV Halle, 14), Caroline van der Velde (BBZ Opladen), Marie Gülich (Rhöndorfer TV, 5), Anna Heise (SV Halle, 6).

Weitere Infos und detaillierte Statistiken unter www.fibaeurope.com

 

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.