U18-Mädchen gewinnen Girls4Nations-Turnier6. Januar 2010

77:69-Erfolg im Finale gegen Polen – Neuformiertes DBB-Team steigert sich von Spiel zu Spiel

Großer Jubel in Ludwigsburg: Mit einem überzeugenden 77:69 (23:13, 15:21, 19:19, 20:16)-Sieg sicherte sich die neuformierte Mannschaft von Bundestrainerin Alexandra Maerz den Turniersieg. Vor heimischem Publikum kontrollierten die ING-DiBa-Korbjägerinnen das Spiel von Beginn an und gingen schnell zweistellig in Führung (23:13 nach dem ersten Viertel).

Auch im weiteren Verlauf des Spiels konnte Maerz mit dem Auftreten ihrer Mannschaft sehr zufrieden sein. Die neuen Spielerinnen fügten sich gut ein und setzten für das DBB-Team wichtige Akzente. Etablierte Spielerinnen, allen voran Julia Gaudermann (Foto), gaben der deutschen Mannschaft die notwendige Stabilität und sicherten den Sieg gegen Polen.

„Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und ein tolles Turnier gespielt. Das Niveau war sehr gut, die Spiele spannend und die Stimmung in der Halle toll! Eine runde Sache!“, freute sich die Bundestrainerin über das gelungene Vier-Nationen-Turnier in Tamm, Marbach und Ludwigsburg.

Für Deutschland spielten:
Lena Bradaric (TuS Bad Aibling, 4), Julia Gaudermann (TSV Grünberg / BC Marburg, 7), Sonja Greinacher (NB Oberhausen, 18), Nicola Happel (TSV Grünberg), Laura Hebecker (SV Halle, 5), Anna Heise (SV Halle), Julia Kohlmann (SV Halle, 6), Jani Martinius (SG BBZ Opladen, 7), Laura Masek (TuS Jena, 2), Finja Schaake (TSV Grünberg / BC Marburg, 17), Judith Schmidt (Basketball4Girls Chemnitz) und Christina Schnorr (Basketball4Girls Chemnitz, 11).

Weitere News

14. Dezember 2017

Nominierung U18-Jungen

Ibrahimagic wählt 17 Korbjäger aus

14. Dezember 2017

DOSB sucht Deutschlands coolste Seniorensportgruppe

Bewerbung bis zum 28. Februar 2018 möglich

13. Dezember 2017

DBB und Peak verlängern Partnerschaft vorzeitig um acht Jahre

Ausrüster langfristig an der Seite des deutschen Basketballs