U18-Mädchen feiern deutlichen Sieg26. Juli 2012

Im ersten Spiel der U18-Mädchen bei der B-Europameisterschaft in Strumica, Mazedonien, konnte die Mannschaft von Bundestrainer Patrick Bär einen Einstand nach Maß feiern. Gegen überforderte Schottinnen gewann die DBB-Auswahl klar und deutlich mit 80:32 (17:5, 30:14, 16:8, 17:5). Erfolgreichste Spielerin auf deutscher Seite war Levke Brodersen (Foto) mit 19 Punkten.
 
Levke Brodersen, Elisabeth Dzirma, Fanny Szittya, Marie Gülich und Chantal Neuwald bildeten die erste „Starting Five“ der B-Europameisterschaft. Deutschland erwischte den besseren Start und führte schnell mit 6:0 (3. Minute). Levke Brodersen erhöhte mit einem erfolgreichen Dreier auf 9:0. Es dauerte knapp vier Minuten, ehe Schottland den deutschen Lauf stoppen konnte (11:1). Doch die Überlegenheit der DBB-Auswahl war unverkennbar. Ama Degbeon erzielte nach ihrer Einwechslung vier Punkte in Folge und baute die Führung auf 17:2 (8. Minute) aus. In der Folge ließ das Tempo ein wenig nach, so dass Schottland mit einem Dreier den Viertelstand von 17:5 markierte.

Die Schottinnen kamen wie ausgewechselt in das zweite Viertel. Sechs Punkte in Folge (17:11) ließen einen offeneren Spielverlauf vermuten, doch Deutschland schaltete einen Gang hoch und zog innerhalb drei Minuten auf 31:13 davon. Fortan ließ Deutschland nichts mehr anbrennen und ging mit einer deutlichen 47:19-Halbzeitführung in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann deutlich weniger schwungvoll. Dennoch war die deutsche Führung zu keiner Phase der Partie in Gefahr (53:23, 26. Minute). Bundestrainer Patrick Bär nutzte die souveräne Führung, um jeder seiner Schützlinge Einsatzzeit zu geben. Kurz vor dem Ende des dritten Viertels konnte sich bereits jede Spielerin der DBB-Auswahl in die Punkteliste eintragen. Da die Partie bereits entschieden war, erhielten die ING-DiBa-Korbjägerinnen in der Folge kaum noch Gegenwehr der Schottinnen. Deutschland gewann am Ende hoch überlegen mit 80:32.

Bundestrainer Patrick Bär: „So ein Sieg ist natürlich gut für die Stimmung im Team. Was dieser Erfolg allerdings wert ist, sehen wir in den kommenden Tagen. Insgesamt bin ich mit der Mannschaftsleistung zufrieden.“

Für Deutschland spielen:
Levke Brodersen (TV Saarlouis, 19), Ama Degbeon (TSV Grünberg, 8), Elisabeth Dzirma (TSV Grünberg, 13), Marie Gülich (BBZ Opladen, 8), Mary-Ann Mihaly (Chemcats Chemnitz e.V., 2), Katharina Müller (TV Saarlouis, 4), Mareike Müller (SV Halle, 5), Chantal Neuwald (TSV Hagen 1860, 2), Hannah Pakulat (BG 89 Rotenburg, 5), Anneke Schlüter (USC Freiburg, 2), Fanny Szittya (Heli Donau Ries, 4) und Hannah Wischnitzki (NB Oberhausen, 8).

Die Vorrundenspiele Spiele im Überblick:
Freitag, 27. Juli, 16 Uhr: Deutschland – Montenegro
Samstag, 28. Juli, 16 Uhr: Deutschland – Ukraine
Sonntag, 29. Juli, 16 Uhr: Deutschland – Litauen

 

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.