U18-Mädchen bezwingen Norwegen12. August 2011

Sieg im kleinen Halbfinale – Sonntag geht es um Platz neun

Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Mädchen hat ihre erste Partie in der Platzierungsrunde bei der B-Europameisterschaft in Miskolc/Ungarn gewonnen. Gegen Norwegen fanden die Spielerinnen von Bundestrainerin Alex Maerz zurück in die Erfolgsspur. Deutschland setzte sich mit 89:50 (24:15, 23:14, 16:15, 26:6) durch. Beste Akteurin der DBB-Auswahl war Sophie Eder (Foto) mit 20 Punkten.

Nach dem verpassten Viertelfinaleinzug vor einigen Tagen wollte die deutsche U18-Nationalmannschaft unbedingt die Partie gegen Norwegen für sich entscheiden. Nach anfänglichen Problemen konnte sich die DBB-Auswahl langsam etwas absetzen (14:7, 6. Minute). Dem Selbstbewusstsein tat die Führung sichtlich gut, und so ging das erste Viertel mit 24:15 an Deutschland.

Auch im zweiten Viertel knüpften die ING-DiBa-Korbjägerinnen nahtlos an die gute Leistung des ersten Abschnitts an und hielten den Vorsprung aufrecht. Die Norwegerinnen ließen unterdessen nicht locker, aber konnten bei allem Bemühen den deutschen Vorsprung nicht verringern (36:25, 17. Minute).

Der Bann war nun endgültig gebrochen, und Deutschland zog den Norwegerinnen uneinholbar davon. Im dritten und vierten Viertel spielte sich die DBB-Auswahl in einen Rausch und machte klar, dass ein erfolgreicher Turnierabschluss nur noch der neunte Platz sein kann. Deutschland gewann hochverdient mit 89:50.

Bundestrainerin Alexandra Maerz: „Wir waren heute eine Klasse besser als die Norwegerinnen, deshalb kann ich mit der Partie durchaus zufrieden sein. Leider waren wir über das gesamte Turnier zu unkonstant. Allerdings hatten wir im Vorfeld auch viele Verletzungen und drei Spielerinnen dabei, die ihre erste EM spielen. Unser Ziel ist es am Sonntag gegen Bulgarien oder Dänemark den neunten Platz klar zu machen.”

Für Deutschland spielten:
Elisabeth Dzirma (TSV Grünberg, 12), Mary Ann Mihalyi (Basketball 4 Girls Chemnitz), Pia Dietrich (Rhein-Main Baskets, 2), Fanny Szittya (TSV Nördlingen/HELI Donau-Ries, 10), Keisha Carthäuser (TSV Grünberg, 9), Lena Gohlisch (Berlin Baskets, 4), Kristin Annawald (Rhein-Main Baskets, 8), Sophie Eder (TSV Nördlingen/HELI Donau-Ries, 20), Laura Hebecker (SV Halle, 8), Caroline van der Velde (BBZ Opladen, 6), Marie Gülich (Rhöndorfer TV, 6), Anna Heise (SV Halle, 4).

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.