U18-Mädchen beim internationalen Turnier in Luxemburg15. Juli 2008

DBB-Bundestrainer Reiner Chromik nominiert 14 Spielerinnen

Die U18-Mädchen des deutschen Basketball Bundes (Foto) sind von ihrer Länderspielreise nach Ungarn und Estland mit zwei Siegen und drei Niederlagen im Gepäck nach Deutschland zurückgekehrt. In Ungarn, dem ersten Ziel der DBB-Juniorinnen, gab es zwei Niederlagen (59:63, 68:83). „Die Mannschaft war in Ungarn noch nicht so eingespielt, wie später in Estland“ erklärte Chromik die Entwicklung seines Teams. 

In Estland präsentierten sich die ING-DiBa-Korbjäger besser eingespielt, verloren das erste der drei Länderspiele noch knapp (54:60) und siegten aber in den beiden folgenden Begegnungen. „Da haben wir richtig Gas gegeben und hatten auch ordentlich Wut im Bauch durch die bisherigen Niederlagen“ sagt Chromik. Im zweiten Spiel siegte Deutschland 49:42, angeführt von Pia Mankertz mit 13 Punkten. Beim 71:62-Sieg nach Verlängerung in der abschließenden Partie dominierten die DBB-Mädchen die Verlängerung, die sie mit 12:3 für sich entscheiden konnten. Sarah-Marie Frankenberger sammelte die meisten Punkte (25) für Deutschland.

Bereits morgen reisen die DBB-Juniorinnen weiter nach Luxemburg, wo sie bei einem internationalen Turnier auf die Jugend-Nationalmannschaften aus England, Slowenien, der Niederlande, Irland und zuletzt auf Gastgeber Luxemburg treffen.

Folgende Spielerinnen hat Bundestrainer Reiner Chromik nominiert:

Leonie Bleker (RC Borken/NB Oberhausen), Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg), Stephanie Eitel (BSG Ludwigsburg), Sarah-Marie Frankenberger (ASC Theresianum Mainz), Emina Karic (Herner TC), Pia Mankertz (SC Alstertal-Langenhorn/SC Rist Wedel), Jenny Menz (TuS Jena), Carolin Riehle (USC Freiburg), Danina Skrobek (ETB SW Essen), Stephanie Wagner (TV Langen), Carlina Haas (TS Jahn München), Elina Stahmeyer (Lehrter SV), Mara Greunke (TV Langen) und Franziska Steiner (TS Jahn München).

Auf Abruf bereit stehen Naomi Houedjissin (Basketballverein Berlin Süd) und Nathalie Ebertz (TSV Wasserburg).

Betreut wird die Mannschaft von Bundestrainer Reiner Chromik, Co-Trainer Patrick Bär, Physiotherapeutin Alexandra Lohwasser und Delegationsleiter Hartmut Großmann.

Hier die Länderspieler der U18-Mädchen beim internationalen Turnier im Überblick:

16.07. 17:00 Uhr DEUTSCHLAND – England

17.07. 15:00 Uhr DEUTSCHLAND – Slowenien

18.07. 17:00 Uhr DEUTSCHLAND – Niederlande

19.07. 17:00 Uhr DEUTSCHLAND – Irland

20.07. 19:00 Uhr DEUTSCHLAND – Luxemburg

Weitere News

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer

26. Juli 2017

U16w stürmt beim EYOF ins Halbfinale

90:37 gegen die Tschechische Republik