U18-Mädchen beenden B-EM auf dem 9. Platz8. August 2010

69:55-Sieg über Montenegro zum Abschluß – Sonja Greinacher mit Double-Double
Die U18-Mädchen des Deutschen Basketball Bundes haben die B-Europameisterschaft in Rumänien auf dem 9. Platz beendet. Die Mannschaft von DBB-Bundestrainerin Alexandra Maerz siegte im abschließenden Spiel gegen die Auswahl Montenegros mit 69:55 (17:17, 19:11, 16:17, 17:10). Beste Werferin für Deutschland war Sonja Greinacher (Foto), die 22 Punkte erzielte und sich zudem elf Rebounds sicherte.

Nach einem ausgeglichenen Beginn, übernahmen die ING-DiBa-Korbjägrinnen im zweiten Spielabschnitt die Kontrolle über die Begegnung und setzen sich zur Halbzeit leicht ab (36:28). Die Entscheidung zu Gunsten der deutschen Mannschaft fiel im Schlußviertel, als sich die DBB-Mädchen, angeführt von Sonja Greinacher, Finja Schaake und Christina Schnorr, spielentscheidend absetzen konnten. Der 69:55-Erfolg Deutschlands ist ein versöhnlicher Abschluß für das DBB-Team, das mit großen Zielen nach Rumänien gereist war und nach einer enttäuschenden Vorrunde in der Platzierungsrunde antreten musste.

Für Deutschland spielten:
Sophie Eder (TSV Nördlingen, dnp), Julia Gaudermann (TSV Grünberg/BC Marburg, 6), Sonja Greinacher (New Basket 92 Oberhausen, 22 Punkte / 11 Rebounds), Laura Hebecker (SV Halle, 4), Anna Heise (SV Halle, 2), Julia Kohlmann (SV Halle, 5), Laura Masek (TuS Jena), Mary Ann Mihalyi (Basketball4Girls Chemnitz), Sabrina Ochs (SC Alstertal Langenhorn), Finja Schaake (TSV Grünberg/BC Marburg, 12), Judith Schmidt (Basketball4Girls Chemnitz, 8), Christina Schnorr (Basketball4Girls Chemnitz, 10).

Weitere News

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich

20. September 2017

Jahrestreffen der Gründergeneration in Bamberg 2017

Norbert Sieben der perfekte Gastgeber