Reiner Chromik wird hauptamtlicher Bundestrainer21. Dezember 2004

37-jähriger Coach übernimmt die U18 weiblich

Zum 1. Januar 2005 wird Reiner Chromik neuer hauptamtlicher Bundestrainer im Nachwuchsbereich. Er übernimmt dann die weibliche U18-Nationalmannschaft, die vom 5.-14. August bei der Europameisterschaft in Sopron/Ungarn antreten wird. Schon im fast abgelaufenen Jahr war Reiner Chromik als Honorar-Bundestrainer für die weibliche U16 zuständig.

Als Spieler erreichte der 37-Jährige (26.2.1967) Oberliga-Niveau, begann allerdings früh mit seiner Trainerkarriere. Schon 1986 erwarb er die Trainer-C-Lizenz in Kaiserau, 1989 dann die B-Lizenz in Paderborn, ehe 1993 die erfolgreiche Prüfung zur Trainer-A-Lizenz in Heidelberg folgte. Mit dem Trainerdiplom des Deutschen Sportbundes an der Trainerakademie Köln legte Reiner Chromik 1997 noch „einen drauf“. Außerdem ist er noch im Besitz der Organisationsleiter-A-Lizenz, die er 1997 in Berlin erhielt.

Seit fast 20 Jahren hat Reiner Chromik zahlreiche Trainerstationen durchlaufen. Als kleine Auswahl seien genannt: 1991/92: Assistenztrainer Agon Düsseldorf 1, Bundesliga Damen; 1993/94: Headcoach TSV Speyer 2. Bundesliga Herren; 1994-96: Headcoach TV 1860 Lich 2. Bundesliga Herren; ab März 1994: Vorsitzender Basketball-Internat Speyer; seit 1998: Landestrainer in Baden-Württemberg. Darüber hinaus Auswahltrainer im WBV und in Rheinland-Pfalz und Headcoach diverser Hoop-Camps.

Weitere News

29. Mai 2017

DBB-TV: Schröder freut sich auf deutsches Feeling

Pressekonferenz mit Dennis Schröder

29. Mai 2017

Pressekonferenz mit Dennis Schröder

Nationalspieler spricht über Atlanta, die Nationalmannschaft und seine Wurzeln

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren