Niederlage für U18-Mädchen19. Juni 2007

Slowenien bezwingt Chromik-Team mit 71:64
Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Mädchen hat ihr 1. Spiel beim internationalen Turnier in Ljubljana/Slowenien gegen die Gastgeberinnen verloren. Nach 40 Minuten hieß es aus Sicht der Mannschaft von Bundestrainer Reiner Chromik 64:71 (20:29, 15:15, 15:19, 14:8). Stärkste deutsche Spielerin war Anna-Lisa Rexroth, die 21 Punkte erzielte und dabei alle zwölf Freiwürfe traf, dazu drei von vier Dreipunktewürfen. Die deutsche Mannschaft verzeichnete eine Wurfquote aus dem Feld von 45 Prozent (20/44), bei den Freiwürfen von 71 Prozent (20/28). Die Rebounds wurden mit 23:29 verloren. Nach der schwachen 1. Halbzeit kamen die deutschen Spielerinnen besser ins Spiel, konnten die Partie aber im Schlussabschnitt trotz jetzt deutlicher Überlegenheit nicht mehr wenden.

Für Deutschland spielten:
Stina Barnert (TV Saarlouis, 7), Nelli Dietrich (TV Langen, 9), Hannah Eitel (BSG Ludwigsburg), Svenja Greunke (TV Langen, 6), Vanessa Höhne (BG Zehlendorf/TuS Lichterfelde, 6), Julia Kleen (Osnabrücker SC, 1), Francis Pieczynski (TV Langen, 2), Nadja Prötzig (SV Halle, 4), Leonie Prudent (Foto, BBZ Leverkusen/SVU Opladen, 8), Anna-Lisa Rexroth (TV Hofheim, 21), Nele Schmidt (SC Alstertal-Langenhorn/SC Rist Wedel), Sophie Witte (SC Alstertal-Langenhorn/SC Rist Wedel).

Weitere News

27. März 2017

Schiedsrichter im Blickpunkt

Kampagne im Rahmen eines bundesweiten Aktionstags

Schiedsrichter

27. März 2017

WNBL-Rückblick: TOP4 in Wolfenbüttel

Auch TS Jahn München und DJK Brose Bamberg sicher dabei

WNBL2017MainWucherer-500

27. März 2017

Standorte der Minifestivals 2017 stehen fest

Auftakt im Ruhrgebiet - Basketball, Trikot und Überraschung

Minifestival Dortmund2017-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.