Guter Start ebnet Weg für Sieg gegen Finnland7. August 2013

Die U18-Mädchen des Deutschen Basketball Bundes (DBB) haben ihr erstes von zwei Testspielen gegen Finnland gewonnen. Nach einem guten Start in die Partie setzten sich die ING-DiBa-Korbjägerinnen von DBB-Bundestrainer Stefan Mienack mit 71:56 (21:8, 16:16, 18:11, 16:21) durch. Am morgigen Donnerstag treffen die beiden Mannschaften erneut aufeinander; Hochball ist 18.30 Uhr deutscher Zeit. Heute punkteten Noemie Roualut (16), Ama Degbeon (12) und Anneke Schlüter (Foto, 12) zweistellig für Deutschland.

Das DBB-Team startete hervorragend in die Begegnung und erspielte sich schnell eine 6:0-Führung. Die gastgebenden Finninnen wurden von der deutschen Mannschaft im ersten Viertel förmlich überrannt; nach fünf Minuten hatte Deutschland seinen Vorsprung weiter ausgebaut: 11:4. Defensiv agierten die Spielerinnen von Bundestrainer Mienack sehr stark und ermöglichten Finnland nur acht Zähler. Nach zehn Minuten betrug die Führung 21:8. Auch im zweiten Spielabschnitt blieb Deutschland die dominierende Mannschaft, doch die Finninnen kamen nun etwas besser ins Spiel. Nach 15 Minuten führte das DBB-Team noch immer deutlich (27:16), doch Finnland gelang es, das Viertel ausgeglichen zu gestalten und vor der Halbzeit etwas Rückstand gutzumachen. Folglich lag Deutschland mit 37:24 in Front.

Nach dem Seitenwechsel ließ die deutsche Mannschaft keinen Zweifel aufkommen, dass sie dieses Spiel für sich entscheiden wollte: insbesondere in der zweiten Phase des dritten Viertels agierte das DBB-Team defensiv wie offensiv stark und konnte sich vor Beginn des letzten Spielabschnitts deutlich absetzen (55:35). Finnland konnte das Schlussviertel zwar für sich entscheiden, das Spiel allerdings ging an Deutschland, das sich über den ersten Sieg in der EM-Vorbereitung freuen konnte (71:56).

Entsprechend zufrieden äußerte sich auch DBB-Bundestrainer Stefan Mienack nach der Partie: “Ich freue mich sehr über unseren ersten Sieg; das Spiel heute am Anreisetag war schwierig, daher bin ich sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie meine Mannschaft hier gespielt hat. Man hat gesehen, wie wichtig die Erfahrungen waren, die wir in den bisherigen Spielen gesammelt haben. Diese konnten wir heute zu unseren Gunsten in die Waagschale werfen. Alle Spielerinnen haben heute gespielt und ihre Sache gut gemacht; morgen wollen wir nachlegen und noch einmal offensiv und defensiv auf einem guten Niveau spielen.”

Für Deutschland spielten:
Nele Aha (ASC 46 Göttingen), Ama Degbeon (TSV Grünberg, 12), Alina Hartmann (DJK Brose Bamberg, 2), Julia Heck (USC Freiburg), Cynthia Homburger (MTV München, 2), Lisa Janko (TV Langen, Rhein-Main-Baskets, 6), Paulina Körner (SG Köln 99ers / Rhein Girls Baskets, 2), Chantal Neuwald (TSV Hagen 1860, 7), Noemie Rouault (BG Zehlendorf / ASV Moabit, 16 Punkte und 12 Rebounds), Anneke Schlüter (USC Freiburg, 12),  Maj Vom Hofe (BG 74 Göttingen, 9), Alexandra Wilke (ChemCats Chemnitz, 3).

Scouting

Weiterer Länderspieltermin in Finnland:
Donnerstag, 8. August 2013, 18.30 Uhr: Deutschland – Finnland

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.