Europameisterschaft der U18 weiblich in Budapest/Ungarn21. Juli 2005

Bundestrainer Reiner Chromik nominiert Spielerinnen

Für einen Lehrgang und die Europameisterschaft der weiblichen U18 vom 30. Juli bis zum 15. August 2005 in Budapest/Ungarn hat Bundestrainer Reiner Chromik folgende Spielerinnen nominiert:

Romy Bär (Chemnitzer Basketgirls), Julia Busalt (KuSG Leimen), Nicole Dietz (SV Halle), Tina Eggert (SV Halle/TuS Jena), Katharina Ryska (TSV Nördlingen), Anna Görg (BG Dorsten), Lina Schiffer (BBZ Leverkusen), Katharina Schnitzler (ASC Theresianum Mainz), Claudia Scholz (SV Halle/USC Magdeburg), Margret Skuballa (BG Dorsten), Birte Thimm (BBZ Leverkusen/SVU Opladen), Mirijam Unger (TSV Nördlingen).

Auf Abruf: Olga Fibich (FC Oberneuland), Jenny Sommer (Basketball Berlin Süd).

Die Mannschaft wird betreut von: Reiner Chromik (Bundestrainer), Michael Kasch (Co-Trainer), Carsten Scharbau (Teambetreuer), Sabine Borges (Physiotherapeutin), Hartmut Großmann (Delegationsleiter), Uwe Albersmeyer (Teammanager), Delegationsschiedsrichter (Robert Lottermoser).

Weitere News

22. Juli 2017

U18-Mädchen erneut dominant

100:50-Sieg im Test gegen Weißrussland

22. Juli 2017

EM: U20-Herren um Platz sieben

Sensationeller Schlussspurt wird nicht belohnt

22. Juli 2017

U18-Herren: Testspiel abgebrochen

Frankreich gibt verletzungsbedingt beim Stand von 31:37 auf