B-EM: U18-Mädchen unterliegen Weißrussland30. Juli 2016

Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Mädchen spielt bei der B-Europameisterschaft in Sarajevo/Bosnien und Herzegowina morgen um Platz 7. Im „Duell der Enttäuschten“ gab es heute eine 63:75 (14:21, 22:18, 11:17, 16:19)-Niederlage gegen Weißrussland, zu der Leonie Schütter die meisten deutschen Punkte beisteuerte (14).

Bundestrainer Stefan Mienack hatte eine engagierte deutsche Mannschaft angekündigt. Doch davon war zunächst nicht viel zu sehen. Weißrussland ging sofort in Führung und nach dem 7:9-Anschluss durch Anne Zipser (6.) begab sich der Gegner auf einen 8:0-Lauf, den Leonie Rosemeyer mit enem Dreier stoppte (10:17, 8.). Im ersten Viertel lag die deutsche Wurfquote unter 30 Prozent. Aber Deutschland kämpfte und wurde mit dem 18:21 und dem 22:23 jeweils durch Theresa Simon (Foto) „belohnt“ (14.). Das DBB-Team blieb jetzt dran am Gegner und kam auch zum Ausgleich (29:29, 16. Lucile Peroche, „and one“). Wie schon gestern hatte die DBB-Auswahl ein Duell auf Augenhöhe zu bestehen (32:33, 3er Fine Böhmke, 18.; 36:36, 3er Leonie Schütter, 36:39 Halbzeit).

Die DBB-Mädchen versuchten alles, um den Anschluss an den Gegner zu halten, aber die Weißrussinen hatten auch im dritten Viertel immer wieder die besseren Antworten auf die deutschen Bemühungen (40:45, 24.). Nach dem Dreier von Simon zum 43:45 verpasste man ein erfolgreiches Nachsetzen und musste den Gegner auf 43:54 ziehen lassen (29.). Von da an kontrollierte Weißrussland das Spiel und kam zu einem letztlich ungefährdeten Erfolg, auch wenn das DBB-Team nie aufsteckte.

„Weißrussland hat heute eine sehr gute Wurfquote angeboten. Wir konnten uns leider nicht über unsere Defense definieren, das hat sehr gefehlt. Trotzdem waren wir immer im Spiel, aber wir sind mit den Kräften am Limit und in den entscheidenden Phasen konnten wir nicht mehr zulegen. Morgen werden wir noch einmal alles mobilisieren, um mit einem Sieg aus der EM zu gehen“, meinte der Bundestrainer.

Für Deutschland spielten:
Johanna Klug (TSV 1861 Nördlingen), Theresa Simon (Wolfpack Wolfenbüttel, 9), Britta Daub (BG 74 Veilchen Ladies Göttingen), Leonie Schütter (BBZ Opladen, 14), Anna Lappenküper (Herner TC, 4), Lucile Peroche (ChemCats Chemnitz, 3), Kira Barra (Bender Baskets Grünberg, 5), Anne Zipser (USC Heidelberg, 9), Linn Schüler (Rutronik Stars Keltern), Fine Böhmke (ChemCats Chemnitz, 7), Leonie Rosemeyer (Wolfpack Wolfenbüttel, 3), Paula Kohl (TSV 1883 Grünberg/Team Mittelhessen, 9).

Weitere News

26. Juni 2017

U19-Herren gewinnen WM-Test

80:61-Erfolg gegen WM-Teilnehmer Japan

26. Juni 2017

U20-Damen unterliegen Belgien

51:61-Niederlage im Rückspiel in Lüttich

26. Juni 2017

Herren-Länderspiel: Ab ins „“Wohnzimmer“

Am 27. August 2017 ist Frankreich der Gegner in der Mercedes Benz-Arena