35 starke Minuten der U18-Mädchen3. August 2013

Zwölf Tage, bevor für die deutschen U18-Mädchen die B-Europameisterschaft in Miskolc/Ungarn (15.-25. August 2013) beginnt, testete das Team von Bundestrainer Stefan Mienack heute erneut. Und zwar beim Turnier am EM-Austragungsort, wo man zuvor gegen Slowenien und Kroatien unterlegen war. Heute ging es gegen die Gastgeber, die als Favorit auf den Aufstieg in die A-Gruppe angesehen werden. Deutschland verlor mit 53:67 (13:11, 12:10, 13:13, 15:33), bewies aber vor allem vor dem Seitenwechsel, dass man zu starken Leistungen fähig ist. Noemie Rouault punktete am besten für die DBB-Auswahl (20).

Vor der Pause glänzten die DBB-Youngster vor allem durch ihre Defense, die immer wieder Ballgewinne brachte. Daraus wurden Punkte erzielt, die die favorisierten Gastgeberinnen in Schach hielten. Nach 15 Minuten führte das Mienack-Team gar mit 23:15, ehe Ungarn den Rückstand reduzieren konnte. Die Vorgabe des Bundestrainers, nicht so viele Ballverluste zu produzieren, wurde bis dahin aber nicht erfüllt: 13 Turnover standen nach 20 Minuten zu Buche.

35 Minuten lang konnte das DBB-Team das hohe Niveau halten, war noch auf 47:50 dran an den Ungarinnen. Dann aber musste man der große Physis und Intensität Ungarns Tribut zollen, verlor die eigene Kraft, erlaubte sich Fehler und gestattete dem Gegner noch einen viel zu deutlichen Sieg. Mienack konnte sich trotzdem darüber freuen, dass es gelungen war, so lange gut gespielt zu haben und auch endlich einmal einige Fastbreaks erfolgreich gelaufen zu haben.

“Wir haben hier drei Spiele auf hohem Niveau gehabt. Es war ein superorganisiertes Turnier, wir haben sehr viele Erfahrungen gemacht. Wir sind physischer geworden und können viel mitnehmen. Jetzt haben wir noch zwei Testspiele in Finnland, ehe es dann zur EM geht. Bis dahin werden wir als Tam noch weiter sein”, ist sich der Bundestrainer sicher.

Für Deutschland spielten:
Nele Aha (ASC 46 Göttingen, 3), Ama Degbeon (TSV Grünberg, 5), Alina Hartmann (DJK Don Bosco Bamberg, dnp), Julia Heck (USC Freiburg), Cynthia Homburger (MTV München), Lisa Janko (TV Langen, 2), Paulina Körner (Foto, SG Köln 99ers / Rhein Girls Baskets, 2), Chantal Neuwald (TSV Hagen 1860, 12/8 Rebounds), Noemie Rouault (BG Zehlendorf / ASV Moabit, 20/11), Anneke Schlüter (USC Freiburg, 5),  Maj Vom Hofe (BG 74 Göttingen, 2), Alexandra Wilke (ChemCats Chemnitz, 2).

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.