U17-Mannschaft verliert gegen Serbien10. Juli 2010

DBB-Team morgen um Platz Sieben gegen China – Serbischer Star Miljenovic nicht zu stoppen

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat ihr Platzierungsspiel gegen Serbien mit 51:67 (13:19, 17:13, 12:15, 9:20) verloren. Nach drei ausgeglichenen Vierteln musste sich das DBB-Team im vierten Viertel geschlagen geben, da der überragende Spieler der Serben, Nenad Miljenovic, aufdrehte und den EM-Dritten mit vier Dreipunktewürfen auf die Siegerstraße brachte. Bei der deutschen Mannschaft stachen Besnik Bekteshi (Foto oben links) und Bogdan Radosavljevic (Foto unten rechts) mit jeweils elf Punkten heraus. Am morgigen Sonntag spielt das Team von Bundestrainer Frank Menz um 9 Uhr im Spiel um Platz Sieben gegen China.

Vor den Augen der deutschen Herren-Nationalmannschaft um Dirk Nowitzki startete der WM-Gastgeber gut in die Partie und lag nach nach einem Dreier von Besnik Bekteshi schnell vorn (5:3, 3. Minute). Dann jedoch untermauerten die Serben mit einem 12:1-Lauf, dass sie zu den besten Mannschaften Europas gehören. Erst ein Dreier von Julius Wolf beendete den Lauf der Mannschaft von Nenad Trunic (9:15, 8. Minute). Pünktlich zum Abschluss des ersten Viertels ließ Bekteshi unter dem Jubel der 2850 Zuschauer in der Hamburger Sporthalle seinen zweiten Dreier des Abends folgen, und das aus nicht weniger als acht Meter Entfernung (13:19, 10. Minute).

Im zweiten Spielabschnitt änderte die serbische Mannschaft ihre Verteidigung und versuchte, die deutsche Mannschaft mit einer Ball-Raum-Deckung in Schach zu halten. Dies gelang zunächst, doch nach zweistelligen Rückstand Mitte des zweiten Viertels (19:31, 15. Minute) kämpfte sich das Menz-Team wieder zurück ins Spiel. Durch tollen Einsatz in der Verteidigung und gute Aktionen im Angriff gelang es Deutschland, vor dem Seitenwechsel Anschluss zu finden (30:32).

Die Aufholjagd war noch lange nicht vorbei und der Einsatz an Energie und Kraft der ING-DiBa-Korbjäger sollte weiter belohnt werden. Mit einem Wurf aus der Mitteldistanz stellte Jakob Krumbeck die Ausgleich her, den nächsten Angriff schloss Aufbau Josip Peric in arger Bedrängnis rückwärtsfallend per Korbleger ab (40:38, 27. Minute). Die Freude währte nicht lange, denn Serbien konterte bald darauf mit zwei Dreiern in Serie, um die Führung wieder an sich zu reißen (42:47, 30. Minute).

Auch im Schlussviertel drehte sich alles um einen Spieler: Nenad Miljenovic, der insgesamt 31 Punkte erzielte und damit einen neuen Turnierrekord aufstellte, legte direkt nach Wiederaufnahme der Partie zwei weitere Treffer aus der Distanz nach. Ehe sie sich versah, lag die deutsche Mannschaft abermals zweistellig zurück (42:53, 32. Minute). Gegen den aus allen Lagen treffenden Serben fand das DBB-Team kein Mittel und musste so in die 51:67-Niederlage einwilligen.

Dem überragenden Spieler der Begegnung zollte Bundestrainer Frank Menz auf der Pressekonferenz nach dem Spiel Respekt: “Nenad Miljenovic hat ein super Spiel gemacht und war nicht zu stoppen. In der Schlussphase hat uns die Kraft und auch das nötige Quäntchen Glück gefehlt, um das Spiel noch einmal spannend zu machen.” Zur morgigen Partie im 9 Uhr gegen China zeigte sich der Bundestrainer wieder angriffslustig: “Wir wollen im morgigen Spiel gegen China in jedem Fall mit einem Sieg aus dem Turnier gehen!”

Für Deutschland spielten:
Anselm Hartmann (TuS Jena), Josip Peric (ALBA Berlin, 2), Nikolaj Vukovic (TuS Jena), Besnik Bekteshi (BSG Ludwigsburg, 11), Jakob Krumbeck (TuS Jena, 7), Malik Müller (SG Urspringschule, 10), Paul Albrecht (TuS Jena), Julius Wolf (SG Urspringschule, 6), Fabian Bleck (Phoenix Hagen / BBV Hagen, 4), Johannes Richter (Franken Hexer), Tim Unterluggauer (TSV Bayer 04 Leverkusen) und Bogdan Radosavljevic (ohne Verein, 11).

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.