U17-Bundestrainer Frank Menz über Deutschlands Vorrundengegner12. Februar 2010

DBB-Team tritt gegen starke Mannschaften an – “Wollen mit Hilfe der Fans für Überraschungen sorgen!”

Knapp zwei Tage nach der Auslosung hat U17-Bundestrainer Frank Menz (Foto) eine detaillierte Einschätzung der deutschen Vorrundengegner vorgenommen. Das DBB-Team trifft in der Vorrunden-Gruppe B an dem 2. Juli 2010 in der Sporthalle Hamburg auf Kanada, Spanien, Polen, Australien und Südkorea. Menz wirft einen ausführlichen Blick auf die Gegner der ING-DiBa-Korbjäger bei der ersten U17 Weltmeisterschaft in der Geschichte des Basketballs. Zudem erklärt der Bundestrainer, welche Rolle die Zuschauer und Fans für das DBB-Team spielen können (hier gibt es Tickets für die U17 WM).

In der Auftaktpartie am Freitag, den 2. Juli 2010 geht es für die deutsche Mannschaft gegen die Auswahl Kanadas – eine schwere Aufgabe, wie Frank Menz erklärt: “Das erste Spiel gegen Kanada ist sehr wichtig und wird auch gleich sehr schwer. Wir wollen auf jeden Fall gut ins Turnier starten, auch wenn wir gegen die Kanadier, wie gegen fast alle Mannschaften bei dieser hochkarätig besetzten Weltmeisterschaft, Außenseiter sind. Es ist zu erwarten, dass die Kanadier nach den USA die athletischste Mannschaft des Turniers stellen werden und viel über Athletik und Tempo arbeiten werden. Es wird ein hartes Spiel gegen einen großen, aber nicht übermächtigen Gegner. Wir setzen auf die Unterstützung Fans, dass sie uns lautstark anfeuern und uns so vielleicht zu einem Überraschungs-Sieg tragen können.”

Am zweiten Spieltag der U17 Weltmeisterschaft geht es für die deutsche Mannschaft gegen Spanien, den amtierenden U16-Europameister und für Menz der Favorit in der Vorrunden-Gruppe B. “Spanien hat eine enorm starke Mannschaft, die technisch und taktisch auf einem sehr hohen Niveau spielt. Bei der U16-EM im letzten Sommer haben wir gegen Spanien gespielt und mussten neidlos anerkennen, dass sie auf einem anderen Level spielen als wir. Es wäre eine sehr große Überraschung, wenn Spanien nicht ins Viertelfinale einziehen würde und auch im weiteren Turnierverlauf eine entscheidende Rolle spielen würde.”

Nach dem spielfreien Tag am Sonntag trifft die deutsche Mannschaft am Montag auf den dritten europäischen Vertreter in der Vorrunden-Gruppe B: Polen. U17-Bundestrainer Frank Menz warnt eindringlich, die Gastgeber der Herren-EM von 2009 nicht zu unterschätzen. “Polen hat im europäischen Basketball nicht den Namen wie beispielsweise Spanien und Griechenland, aber die U17-Mannschaft der Polen ist unheimlich stark. Bei der U16-EM im vergangenen Sommer waren sie im Halbfinale gegen Litauen lange auf Augenhöhe und auch im Spiel um Platz drei haben sie knapp verloren. Die Polen zu unterschätzen wäre ein großer Fehler!”

Zum Abschluss der Vorrunde messen sich Menz und seine Spieler mit Australien und Korea. Von Australien, das sich in spannenden Spielen gegen Neuseeland den FIBA Ozeanien Titel sicherte, erwartet Menz vor allem ein gut strukturiertes Spiel. “Wir wissen aus den Erfahrungen vom Albert Schweitzer Turnier, dass Australien frühzeitig seine Auswahlspieler in Internaten zentralisiert und die Mannschaften somit sehr gute spieltaktische Strukturen haben. So viele Informationen haben wir von Australien noch nicht, daher wird es interessant sein, mit welcher Mannschaft sie zum AST kommen.”

Problematisch ist die Informationsbeschaffung auch bei dem letzten Vorrunden-Gegner Südkorea. “Wie bei den meisten asiatischen Mannschaften hat Südkorea sicherlich viele kleine, wendige und flinke Spieler. Zudem sind sie sehr wurfstark. Man darf sie nicht unterschätzen, immerhin haben sie den zweiten Platz bei den Asien-Meisterschaften belegt und sich gegen starke Mannschaften durchgesetzt.”

Das deutsche Team will mit Hilfe der Fans für die eine oder andere Überraschung sorgen. Dies hofft auch der Bundestrainer: “Wir sind bei der WM eigentlich Außenseiter doch mit den Fans und den Zuschauern im Rücken werden wir alles geben und uns aufopfern, um so für einige Überraschungen gut zu sein. Ich hoffe sehr, dass die Sporthalle Hamburg gut gefüllt sein wird und dass uns die Zuschauer mit ihrer Unterstützung zu tollen Leistungen tragen werden!” Tickets und weitere Informationen zur ersten U17 Weltmeisterschaft in der Geschichte gibt es auf www.hamburg2010.fiba.com.

Die deutschen Spiele in der Vorrunde im Überblick:

Freitag, 2. Juli 2010
Deutschland – Kanada
Samstag, 3. Juli 2010
Deutschland – Spanien
Montag, 5. Juli 2010
Deutschland – Polen
Dienstag, 6. Juli 2010
Deutschland – Australien
Mittwoch, 7. Juli 2010
Deutschland – Südkorea

Weitere News

16. Januar 2017

WNBL-Rückblick: Girls Baskets, Bamberg und Osnabrück die “Serientäter”

Karabatova einen Block am "triple double" vorbei

WNBL2017OSCStrozykJennyvsMetropol-500

14. Januar 2017

Allstars: Knapper Sieg für die Internationals

MVP Philipp Schwethelm - Ryan Thompson bester 3er-Schütze - Brian Butler gewinnt Dunking Contest

KleberMaxi2017Allstar2-500

14. Januar 2017

NBBL Allstar Game 2017 – Süden siegt

MVP Arnoldas Kulboka

NBBL ALLSTAR2017-2-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.