Turniersieg für DBB-U17-Team in Manchester29. Dezember 2009

71:43-Erfolg gegen Englands U18-Team – Zweiter Turniersieg für DBB-Team auf dem Weg nach Hamburg

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat sich im Finale des internationalen Turniers in Manchester gegen Englands U18-Nationalmannschaft durchgesetzt. Nach einer erneut starken Leistung gewann das Team von Bundestrainer Frank Menz das Finale mit 71:43 (21:12, 20:11, 13:8, 17:12). Deutschland beendete das Turnier ungeschlagen auf dem ersten Platz. Die Gastgebermannschaft der U17-Weltmeisterschaft (2.-11. Juli 2010 in Hamburg) sicherte sich damit den zweiten Turniersieg nach dem ING-DiBa Junior Cup im Juli diesen Jahres.

Im Finale gegen die U18 Englands (Dritter Platz beim der B-EM im Sommer 2009) überzeugte das DBB-Team erneut mit gutem Mannschaftsspiel und einer hervorragenden Verteidigung. In vier von fünf Spielen schaffte es die deutsche Mannschaft, ihre Gegner unter 50 Punkten zu halten. So auch in der Finalbegegnung: Von Beginn an dominierte Deutschland die Partie, verteidigte aggressiv und erspielte sich schnell eine zweistellige Führung. Im Angriff konnten die ING-DiBa-Korbjäger immer wieder Malik Müller, der im Finale 24 Punkte erzielte und zum MVP des Turniers gewählt wurde, in Szene setzen. Der guten Leistung der deutschen Mannschaft zollten auch die Fans der Gastgeber Respekt und feierten die DBB-Jungen nach ihrer überzeugenden Leistung.

Bundestrainer Frank Menz resümierte nach Spielende zufrieden: „Wir haben ein richtig gutes Turnier gespielt und im Finale ein unglaubliches Spiel gezeigt. Die Mannschaft hat toll verteidigt und gegen die durchweg älteren Mannschaften (U18 und U19) physisch mehr als gut dagegen gehalten. Die neuen Spieler haben ihre Chance genutzt und überzeugend gespielt.“

Für Deutschland spielten:

Paul Albrecht (TuS Jena), Besnik Bekteshi (BSG Ludwigsburg), Fabian Bleck (Phoenix Hagen), Anselm Hartmann (TuS Jena), Stephan Haukohl (TuS Jena), Jakob Krumbeck (TuS Jena), Max Merz (Eintracht Frankfurt), Malik Müller (SG Urspringschule), Josip Peric (ALBA Berlin), Leon Tolksdorf (ALBA Berlin), Tim Unterluggauer (TSV Bayer Leverkusen) und Jonathan Malu (SOBA Rhöndorf).

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich