Krimi in Serbien: U17-Jungen verlieren hauchdünn13. Juni 2010

Knappe 67:68- Niederlage für Menz-Team – DBB-Team mit grandioser erster Halbzeit – U17-Mannschaft trifft am Donnerstag in Hamburg ein

Was für ein Krimi in Belgrad: Während die meisten deutschen Sportfans sich der Auftaktpartie der DFB-Elf in Südafrika widmeten, spielte sich im serbischen Belgrad ein absoluter Basketball-Krimi ab – mit dem besseren Ende für den WM-Mitfavoriten Serbien. Obwohl die deutsche Mannschaft zwischenzeitlich deutlich in Führung lag, musste sie sich am Ende unglücklich mit 67:68 (22:16, 26:16, 5:20, 14:16) geschlagen geben. Dennoch ist die positive Entwicklung der deutschen Nationalmannschaft in den beiden Länderspielen gegen den Drittplatzierten der Europameisterschaft deutlich geworden. Julius Wolf (Foto, 16 Punkte) und Johannes Richter (12 Punkte) waren die besten Werfer der deutschen Mannschaft.

Das DBB-Team übernahm direkt zu Beginn des Spiels das Kommando und agierte deutlich treffsicherer als noch am Vortag. Da auch defensiv die Einstellung der Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz stimmte, lag die deutsche Mannschaft nach den ersten zehn Minuten ebenso überraschend wie verdient in Führung (22:16). Auch im zweiten Viertel waren die ING-DiBa-Korbjäger enorm stark und netzten vor allem aus der Distanz hochprozentig ein. Von zehn Dreipunktewürfen fanden fünf ihr Ziel und so hatten die deutschen Basketballer ihre Führung auf 48:32 ausgebaut.

Mit mächtig Wut im Bauch begannen die Serben in der zweiten Halbzeit. Angeführt vom überragenden Duo Miljenovic und Bezbradica legte die Mannschaft von Trainer Nenad Trunic ein tolles drittes Viertel hin und traf selbst schwierige Würfe. Dem deutschen Team gelang offensiv weniger, sodass sich ein spannendes Schlußviertel ankündigte. In diesem schenkten sich beide Mannschaften nichts: Hohe Intensität und spannende Führungswechsel dominierten das Geschehen. Deutschlands Aufbauspieler Anselm Hartmann und Josip Peric agierten nahezu fehlerfrei, doch gegen den im vierten Viertel aufdrehenden Nenad Miljenovic war nichts zu machen. Der serbische Star machte zehn seiner insgesamt 15 Punkte im letzten Spielabschnitt und avancierte damit zum Matchwinner. In der Schlußsekunde hatte Jakob Krumbeck für Deutschland noch die Chance, das Spiel zu entscheiden; sein Wurf ging allerdings knapp daneben.

Gelegenheit zur Revanche haben die deutschen Basketballer schon in der nächsten Woche. Das Team von Bundestrainer Frank Menz trifft am Donnerstag in der Hansestadt ein und ist ab Freitag beim ING-DiBa-Junior Cup (hier alle Infos) im Einsatz. Am Sonntag, 20. Juni 2010, kommt es dann in der WM-Spielstätte, der Sporthalle Hamburg, ab 14.30 Uhr zum nächsten Aufeinandertreffen der deutschen und der serbischen Mannschaft.

Bundestrainer Frank Menz kommentierte die beiden Länderspiele äußerst zufrieden: “Es waren sehr wichtige Spiele, in denen wir viel gelernt haben. Der Abstand zu den europäischen Top-Teams ist kleiner geworden und meine Mannschaft hat auf einem sehr hohen taktischen Niveau agieren können. Die Spiele gegen die Serben waren eine optimale Vorbereitung für die WM. Jetzt freuen wir uns sehr auf Hamburg und die WM!”

Für Deutschland spielten:
Paul Albrecht (TuS Jena, 22 Minuten/ 8 Punkte), Besnik Bekteshi (BSG Ludwigsburg, 26 / 13), Fabian Bleck (Phoenix Hagen / BBV Hagen, 4 / 0), Anselm Hartmann (TuS Jena, 23 / 0), Stephan Haukohl (TuS Jena, 4/ 0), Jakob Krumbeck (TuS Jena, 28 / 11), Malik Müller (SG Urspringschule, 22 /3), Josip Peric (ALBA Berlin, 14 / 1), Johannes Richter (Franken Hexer, 19 / 12), Tim Unterluggauer (TSV Bayer 04 Leverkusen, 14 / 0), Nikolaj Vukovic (TuS Jena, 4 / 3) und Julius Wolf (SG Urspringschule, 22 / 16).

Über die U17-Weltmeisterschaft:
Vom 2.-11. Juli 2010 ist die Sporthalle Hamburg Austragungsort der ersten U17-Weltmeisterschaft in der Geschichte des internationalen Basketballs. Deutschland tritt in der Vorrunden-Gruppe B gegen Kanada, Spanien, Polen, Australien und Korea an. Hier finden Sie Information, wie Sie sich noch Tickets sichern können. Alle weiteren Informationen rund um die U17-WM finden Sie auf der Event Website www.hamburg2010.fiba.com

Weitere News

30. September 2016

Neuer Termin für U18-EM der Jungen

Kurz vor Weihnachten wird der Titelträger ermittelt

SteinHaraldEM2015vsGRE

30. September 2016

DBB-Damen und Herren im Ausland

Wöchentliche Berichterstattung ab dem NBA-Start

ZipserBaer2016-500

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.