DBB-U17-Team nach erneuter starker Leistung im Finale29. Dezember 2009

74:39-Sieg gegen Reading – Menz-Team heute Abend im Finale gegen Englands U18

Die Siegesserie der U17-Nationalmannschaft hat auch nach der Halbfinalpartie beim internationalen Turnier in Manchester Bestand. Nach dem überzeugenden 74:39 (21:9, 15:9, 24:15, 14:6)-Erfolg über Reading, ein Nachwuchsprogramm aus England, steht die Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz nun im Finale. Bereits heute Abend (18.30 Uhr deutscher Zeit) steht für den WM-Gastgeber vom Juli 2010 die letzte Partie gegen Englands U18-Nationalmannschaft an.

In der Halbfinalbegegnung gegen Reading war die deutsche Jugend-Nationalmannschaft von Beginn an tonangebend und setzte sich schnell auf 21:9 ab. Besonders Leon Tolksdorf (Foto) konnte sich immer wieder in Szene setzen und legte mit seinen 19 Punkten den Grundstein für den deutschen Erfolg. Neben Tolksdorf waren Malik Müller mit 12 Punkten und Paul Albrecht (11 Punkte) wichtige Faktoren im Angriff.

„Wir sind von Anfang an ein hohes Tempo gegangen und haben sehr aggressiv gespielt. Reading konnte unserem Tempo und der guten Kondition unserer Mannschaft nicht standhalten“, so Bundestrainer Frank Menz nach dem Spiel. Im heutigen Finale gegen Englands U18 wird es ebenfalls auf die Kondition ankommen; für das DBB-Team immerhin das vierte Spiel in zwei Tagen.

Für Deutschland spielten:

Paul Albrecht (TuS Jena), Besnik Bekteshi (BSG Ludwigsburg), Fabian Bleck (Phoenix Hagen), Anselm Hartmann (TuS Jena), Stephan Haukohl (TuS Jena), Jakob Krumbeck (TuS Jena), Max Merz (Eintracht Frankfurt), Malik Müller (SG Urspringschule), Josip Peric (ALBA Berlin), Leon Tolksdorf (ALBA Berlin), Tim Unterluggauer (TSV Bayer Leverkusen) und Jonathan Malu (SOBA Rhöndorf).

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch