Zweite EM-Niederlage für U16-Jungen6. August 2010

Serbien zu stark für Stein-Auswahl – Einbruch im zweiten Viertel
Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Montenegro die zweite Vorrunden-Niederlage kassiert. Das DBB-Team unterlag trotz guten ersten Spielabschnitts mit 49:78 (15:17, 11:20, 10:17, 13:24) gegen Serbien. Gegen die bisher noch ungeschlagenen Kroaten kämpft Deutschland morgen um 14.15 Uhr dagegen, nicht in die Abstiegsrunde zu rutschen. Bester Werfer in der heutigen Partie war Paul Zipser mit 14 Punkten.

DBB-Bundestrainer Harald Stein begann mit Max Merz, Mauricio Marin, Paul Zipser, Robin Jorch und Dominic Lockhart und sah einen guten Beginn seiner Mannschaft. Gegen die serbische Mannschaft, die gestern knapp mit 64:69 gegen Kroatien verloren hatte, sorgte Mauricio Marin für die ersten Punkte der Partie, die bis Mitte des ersten Viertels ausgeglichen bleiben sollte (8:8). Serbien zog nach einem Dreipunktewurf von Radicevic kurz davon (11:17 aus deutscher Sichtt), den ING-DiBa-Korbjäger gelang es allerdings, den Rückstand zur Viertelpause wiederzu verringern (15:17).

Auch im zweiten Viertel blieb das DBB-Team, angeführt von Marin und Paul Zipser auf Augenhöhe mit den stark einzuschätzenden Serben. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zwischen zwei spielstarken Mannschaften. Die deutsche Mannschaft hatte allerdings erneut Probleme im Ballvortrag (14 Turnover zur Halbzeit – gegenüber sieben Turnovern der Serben). Zudem fing sich das DBB-Team kurz vor dem Seitenwechsel in den letzten 60 Sekunden noch sieben Punkte, so dass der 26:37-Rückstand zur Halbzeit die über weite Strecken ordentliche Leistung nicht widerspiegelte.

Voller Elan wollte das DBB-Team in die zweiten zwanzig Minuten starten. Nach zwei gespielten Minuten musste DBB-Bundestrainer Stein seine Mannen aber erneut um sich versammeln, denn anstatt den Rückstand zu verkürzen, verloren die deutschen Korbjäger innerhalb kürzester Zeit drei Mal den Ball. Im Angriff lief trotz intensiver Bemühungen nicht mehr viel zusammen – dank der guten Verteidigungsarbeit des Stein-Teams konnte Serbien den Rückstand zunächst nicht deutlicher vergrößern (26:43, 25. Min.). Nach sechs punktlosen Minuten im dritten Viertel erlöste Dominic Lockhart die deutsche Mannschaft und punktete zum 28:45. Vor dem Schlußviertel war ob der schwachen Offensiv-Leistung schon eine Vorentscheidung zu Gunsten der Serben gefallen – Deutschland lag mit 36:54 zurück.

In den letzten zehn Minuten wechselte Stein viel, um allen Akteuren Einsatzzeit zu geben. An der Dominanz der Serben änderte dies allerdings nichts (42:68, 35. Min.). Von der Ausgeglichenheit, die noch in der Halbzeit vorherrschte, merkte man kaum noch etwas. Im Gegenteil: Serbien zog alle Register und fügte Deutschland eine hohe Niederlage zu (49:78). Bundestrainer Harald Stein und seine Mannschaft kämpfen morgen um 14.15 Uhr um die nahezu aussichtslose Chance, gegen die bisher noch ungeschlagenen Kroaten die Abstiegsrunde zu vermeiden.

Für Deutschland spielten:

Lennard Boekstegers (IBBA Berlin, 3), Phillip Daubner (Franken Hexer, 4), Oben Etchi-Ebot (IBBA Berlin), Robin Jorch (IBBA Berlin, 2), Dominic Lockhart (MTV Giessen, 9), Mauricio Marin (IBBA Berlin, 7), Max Merz (Eintracht Frankfurt), Jamo Ruppert (VfL Pinneberg, 4), Julius Seither (Baskets Speyer, 6), David Taylor (BBC Bayreuth), Dominique Uhl (Eintracht Frankfurt), Paul Zipser (USC Heidelberg, 14).

Weitere Informationen und Statistiken unter www.fibaeurope-u16men.com

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.