U16 männlich unterliegt Serbien & Montenegro23. Juni 2004

Große Probleme bei der Anreise

Serbien & Montenegro – Deutschland 106:71 (32:20; 50:36; 82:54)

Unter nicht gerade günstigen Bedingungen für die deutsche Mannschaft fand das Auftaktspiel des U16 Turniers in Belgrad statt. Nachdem das Flugzeug nach Belgrad am Sonntagabend sechs Stunden Verspätung hatte, traf man erst um 05:45 Uhr am Montagmorgen im Hotel ein, musste jedoch bereits um 13:30 Uhr wieder zum Spiel antreten.

Wiederum hatte die deutsche U16 große Probleme bei der Innenspielerverteidigung und daraus folgend im Defensivrebound. Immer wieder konnten sich die Gastgeber unter dem Korb durchsetzen oder bei Nachwürfen erfolgreich sein. Hinzu kam, dass man in der Set-Offense große Probleme gegen die körperlich agierende Verteidigung der Serben hatte. Zudem mussten die erstmals im Einsatz befindlichen Mathias Perl und Marvin Schreuder ohne Training in das Spiel integriert werden, was zusätzliche Probleme bedeutete. Dadurch bedingt nahmen die Außenspieler oft schlechte Würfe, die ihr Ziel verfehlten.

Allerdings konnten sich die deutschen Spieler immer wieder über sehenswerte Schnellangriffe in Szene setzen, sonst wäre das Spiel schon zur Halbzeit klar entschieden gewesen. Aus der Pause kommend fanden die DBB Kadetten aber keine Einstellung zum Spiel und kassierte schnelle 0:12-Punkte die dann die endgültige Entscheidung bedeuteten. Lediglich Johannes Betz, der eine überzeugende Partie ablieferte, Mathias Perl, der in der Verteidigung ein echter Gewinn war, und Per Günther, der bis zu seinem Ausscheiden in der Verteidigung rackerte, wussten zu gefallen.

Deutschland:
Per Günther – BBV Hagen (8 Punkte, 27% Trefferquote, 3 Rebounds, 3 Assists, 1 Steal, 1 Turnover, 5 Fouls, 26.Min)
Lucca Staiger – SG Urspringschule (Foto, 17 P., 26%, 8 R., 1 A., 4 TO, 35 Min.)
Mathias Perl – MTV Giessen (2 P., 1 R., 1A., 3 S., 8 Min.)
Albert Kuppe – PSG Mannheim (5 P., 67%, 1 R. 1 TO, 13 Min.)
Johannes Betz (16 P., 78%, 3 R., 3 TO, 18 Min.)
Michael Jost – IBBA Berlin (2 P., 50%, 2 R., 15 Min.)
Marvin Schreuder – BSG Bremerhaven (4 P., 50%, 5 R., 1 S., 15 Min.)
Martin Hillmann (1 P., 1 S., 1 TO, 20 Min.)
Oskar Fassler – IBBA Berlin (1 P., 3 TO, 5 Min.)
Max Dohmen – NW Lions Mönchengladbach (9 P., 80%, 2 R., 1 TO, 23 Min.)
Roland Wiertel – TV Langen (6 P., 50%, 5 R., 1 S., 3 TO, 22 Min.)

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.