U16 männlich: Niederlage gegen die Türkei25. Juni 2004

Ohne Sieg beim Turnier in Belgrad

Deutschland – Türkei 66:91 (20:21; 40:42; 49:71)

Ein schwaches drittes Viertel der dezimierten deutschen Mannschaft (Oskar Fassler und Albert Kuppe mussten verletzt passen) genügte der türkischen U16, um das Spiel für sich zu entscheiden. Nachdem man in der ersten Halbzeit ein ebenbürtiger Gegner war und die Türken immer wieder über Fast-Breaks vor Probleme stellte, brach man gleich zu Beginn des dritten Viertels ein und sah sich nach nur zwei Minuten mit 40:50 im Hintertreffen.

Trotz Auszeit von Bundestrainer Kay Blümel trat nur eine geringfügige Besserung ein. Immer wieder konnten die Türken über Penetrations den Ball ablegen und ihren Vorsprung weiter ausbauen. Hinzu kam, dass im deutschen Angriff außer von Roland Wiertel und Per Günther kaum echte Gefahr ausging, insbesondere von den Außenpositionen. Hinzu kam, dass sich Günther und Lucca Staiger zusammen 19! Ballverluste leisteten, die das türkische Team zu Fast-Breaks förmlich einluden. So war das Spiel nach drei Vierteln eigentlich entschieden.

Bundestrainer Kay Blümel versuchte mit einer Zonenverteidigung dem Spiel eine Wende zu geben und hatte damit auch kurzzeitig Erfolg (60:73, 33.). Als die Türken sich dann aber warmgeschossen hatten und per Distanzwürfen die Zone mehr und mehr schlecht aussehen ließen, kehrte das deutsche Team zur Mann-Verteidigung zurück, konnte da den Rückstand aber nicht mehr weiter verkürzen.

Deutschland:

Per Günther – BBV Hagen (19 Punkte, 58% Trefferquote, 3 Rebounds, 1 Assists, 1 Steal, 11 Turnover, 2 Fouls, 34.Min)
Lucca Staiger – SG Urspringschule (0 P., 3 R., 2 A., 2 S., 8 TO, 4 F., 30 Min.)
Mathias Perl – MTV Giessen (2 P., 1 R., 1 S., 3 F., 9 Min.)
Albert Kuppe – PSG Mannheim (verletzt)
Johannes Betz (10 P., 40%, 5 R., 1 A., 3 S., 5 TO, 4 F., 28 Min.)
Michael Jost – IBBA Berlin (2 P., 100%, 3 TO, 9 Min.)
Marvin Schreuder – BSG Bremerhaven (0 P., 3 R., 5 Min.)
Martin Hillmann (2 P., 33%, 3 R., 1 A., 1 TO, 3 F., 23 Min.)
Oskar Fassler – IBBA Berlin (verletzt)
Max Dohmen – NW Lions Mönchengladbach (12 P., 75%, 7 R., 1 S. 1 TO, 3 F., 32 Min.)
Roland Wiertel – TV Langen (19 P., 48%, 5 R., 1 A., 3 S., 1 TO, 4 F., 30 Min.)

Weitere News

26. März 2017

Wasserburg gewinnt DBBL-Pokal

Süddeutsche verteidigen Titel

DBBL-Pokal_Wasserburg_500

25. März 2017

Manfred Ströher: Herzlichen Glückwunsch zum 80.!

Über 50 Jahre zum Wohle des Basketballs

StroeherManfredKopf2016-500

24. März 2017

Hermann Paar ist neuer Damen-Bundestrainer

Headcoach der Saarlouis Royals bringt viel Erfahrung mit

ParrHermann-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.