U16-Jungen machen die Zwischenrunde vorzeitig klar29. Juli 2011

Deutschland hat einen Platz in der Zwischenrunde nach dem Sieg gegen Montenegro bereits sicher

Die U16-Jungen haben mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel den Einzug in die Zwischenrunde frühzeitig klar gemacht. Gegen Montenegro konnte das Team von Bundestrainer Harald Stein nach guter Teamleistung einen 71:54 (23:12,19:16,9:14,20:12)-Sieg. Bester Akteur auf deutscher Seite war Niklas Ney mit 14 Punkten.

Bundestrainer Harald Stein änderte seine Startformation nur auf einer Position zum Russlandspiel (71:67). Den Anfang machten David Taylor, Dino Dizdarevic, Ismet Akpinar, Maximilian Ugrai und Daniel Mayr starten.

Die Montenegriner erwischten einen guten Start und versenkten direkt zu Beginn einen Dreier. Aber auch Deutschland ist gefährlich von jenseits der Drei-Punkte-Linie und punktete ebenfall „für drei“ (3:3, 3. Minute). In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichener Spielverlauf, bis Deutschland stärker auf das Gaspedal trat und auf 13:7 davon zog (7. Minute). Der montenegrinische Coach nahm postwendend eine Auszeit, um seine Mannschaft zurück in die Spur zu führen. Dem Stein-Team schien die Zwangspause allerdings nichts auszumachen, denn wenig später führte Deutschland bereits mit 22:10 (9. Minute). Das erste Viertel endete 23:12.

Ganze zweieinhalb Minuten blieb die DBB-Auswahl im zweiten Viertel ohne Punkt, bis Ismet Akpinar sich ein Herz fasste und einen Dreier zum 26:14 verwandelte. Damit war die Offensivblockade gebrochen und Deutschland agierte wieder erfolgreicher im Angriff (32:20, 17. Minute). Beim Stand von 42:28 ging es in die Kabinen.

Montenegro hatte sich in der Halbzeitpause vorgenommen stärker dagegen zu halten und setzte dieses Vorhaben auch um. Der deutsche Vorsprung schmolz ein wenig zusammen zur Mitte es dritten Abschnitts (49:38, 26. Minute). Bundestrainer Harald Stein nahm vorsichtshalber eine Auszeit und versuchte seine Akteure wieder zur Konzentration zu ermutigen. Dennoch schaffte es das Team aus Montenegro den Rückstand weiter zu verkürzen (51:42).

Da die Montenegriner den Rückstunad vor dem Viertel unter zehn Punkte brachten, schöpften sie neue Hoffnung. Ein furioser Start brachte das Team vom Balkan bis auf zwei Zähler an die DBB-Auswahl ran (53:51, 33. Minute). Vor allem Luka Djurovic war von Deutschland nicht in den Griff zu bekommen und hatte bis zu diesem Zeitpunkt bereits 29 Punkte (5/6 Dreier). Ein weiterer Dreier von Montenegro bedeutete die lange nicht für möglich gehaltene Führung (53:54, 36. Minute). Doch Deutschland schlug in Person von Jan-Niklas Wimberg zurück und erkämpfte sich die erneute Führung (56:54, 37. Minute). Zwei Freiwürfe von David Taylor und ein erfolgreicher Dreier von Ismet Akpinar sorgten für eine etwas souveränere Führung von 61:54 (38. Minute). Endlich fand Deutschland die Abgeklärtheit der ersten Halbzeit wieder und ging bis in der 39. Minute uneinholbar mit 71:54 in Führung, was gleichzeitig den Endstart markierte.

Bundestrainer Harald Stein sagte nach der Partie: „Im letzten Viertel wurde es noch einmal kurz eng für uns. Wir haben einige Ballverluste fabriziert und offensiv nicht mehr die Bretter attackiert wie in der ersten Halbzeit. Als wir dann in Rückstand gerieten, haben wir unseren Rhythmus wiedergefunden und einen 18:3-Lauf gestartet. Das Spiel morgen gegen Serbien ist quasi schon das erste Zwischenrundenspiel für uns, da wir das Ergebnis auf jeden Fall mit nehmen. Bei diesem Turnier ist jedes Team schlagbar und so gehen wir auch in die Partie gegen Serbien. Wir wollen gewinnen.”

Für Deutschland spielten:
Ismet Akpinar (BC Hamburg, 13), Dino Dizdarevic (SV Breitengüßbach, 3), Constantin Ebert (Würzburg Baskets, 2), Stefan Ilzhöfer (BSG Ludwigsburg, 3), Daniel Mayr (TuS Jena, 7), Niklas Ney (ALBA Berlin, 14), Janis Stielow (MTV Bad Bevensen Lüneburg, 7), David Taylor (BBC Bayreuth, 12), Terry Thomas (TSV Breitengüßbach), Maximilian Ugrai (Würzburg Baskets, 6), Jan-Niklas Wimberg (Oldenburger TB, 4) und Robert Zinn (BSG Ludwigsburg)

Spieltermine EM-Vorrunde:
Samstag, 30.Juli 2011, 20.15 Uhr: Deutschland – Serbien

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.