U16-Jungen verlieren Halbfinale gegen Polen4. Februar 2012

48:61-Niederlage – Spiel um Platz drei morgen um 14.30 Uhr

Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat beim internationalen Turnier in der Türkei gegen Polen den Finaleinzug verpasst. In einer kampfbetonten und intensiven Begegnung unterlag das Stein-Team mit 48:61 (12:19, 13:12, 10:13, 13:17) . Treffsicherster Akteur der DBB-Auswahl war Armin Musovic mit 8 Punkten.

Beide Teams zeigten von Beginn an eine intensive Leistung auf dem Parkett und ließen keinen Zweifel an der Wichtigkeit der Partie aufkommen. Dementsprechend wenig Zählbares stand auf der Anzeigentafel (2:2, 4. Minute). Die Polen waren es schließlich, die ihren Rhythmus in der Offensive zuerst fanden und die DBB-Auswahl in Rückstand brachten (7:12, 8. Minute). Andreas Obst und ein erfolgreicher Dreier von Jan-Niklas Wimberg sorgten wenig später für den 12:12-Ausgleich (9. Minute). Doch anstatt Sicherheit zu erlangen, ließ das Stein-Team die Polen bis zum Viertelende auf 19:12 entschwinden.

Die ING-DiBa-Korbjäger starteten besser in das zweite Viertel und konnten den Rückstand schnell verkürzen und in der 13. Minute egalisieren (20:20). Doch wie bereits im ersten Viertel drehten die Polen nach dem Ausgleich auf und brachten die DBB-Auswahl wieder in Rückstand (22:27, 15. Minute). Beim Stand von 25:31 ging es in die Kabinen.

Jeder Punkt war hart umkämpft, beide Teams taten sich sichtlich schwer Punkte zu produzieren und somit hielt sich die Partie im „Low-Score-Bereich“ (29:34, 24. Minute). Auch die polnische Führung schien wie in Stein gemeißelt, denn jeder deutsche Versuch den Rückstand zu verkürzen wurde umgehend gekontert (31:38, 27. Minute). Armin Musovic brachte die DBB-Korbjäger mit vier Punkten in Folge auf 35:38 heran und hielt die Hoffnung auf den Einzug ins Endspiel am Leben. Die richtige Antwort hatten wieder die Polen, die den Lauf der DBB-Akteure stoppten und zum Ende des dritten Viertels auf neun Punkte davon zogen (35:44).

Im vierten Viertel gingen die Polen letztendlich uneinholbar in Führung. Begünstigt wurden sie durch die Verletzung von Leon Kratzer, der bei einer Aktion unter dem Korb umgeknickt war und nach Spielende direkt ins Krankenhaus gefahren wurde. Eine Diagnose steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Morgen geht es um 14.30 Uhr weiter mit dem Spiel um Platz drei. Der Gegner ist entweder Ägypten (U17) oder Russland.

Für Deutschland spielten:
Kevin Casper (TuS Lichterfelde, 2), Constantin Ebert (Würzburg Baskets, 5), Joschka Ferner (TSV Nördlingen, 5), Robert Glöckner (ALBA Berlin, 1), Jonas Grof (Basketball Boele-Kabel, 5), Leon Kratzer (BBC Bayreuth, 2), Armin Musovic (Eintracht Frankfurt, 8), Andreas Obst (TSV Breitengüßbach, 5), Lennart Okeke (Eintracht Frankfurt, 3), Max Pfannmüller (BBLZ Mittelhessen, 4), Jan-Niklas Wimberg (Oldenburger TB, 6, 11 Rebounds) und Daniel Woltering (UBC Münster, 2).

Das Turnier kann über die Website http://www.tbf.org.tr/ttt verfolgt werden.

Weitere News

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.