U16-Jungen unterliegen den Tschechen30. Juli 2010

Guter Start reicht nicht zum Sieg

Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Jungen hat ihr erstes Testspiel gegen die Tschechische Republik in Prag mit 59:71 (19:16, 12:15, 16:25, 12:15) verloren. Das Team von Bundestrainer Harald Stein startete gut ins Spiel und lag nach fünf Minuten klar vorne (11:2). Dann aber musste man einen 9:0-Run von Tschechien hinnehmen, das Spiel war wieder völlig offen. Das zweite Viertel gestaltete sich weitgehend ausgeglichen. Stein wechselte viel und hatte bis zum Seitenwechsel schon alle seine Spieler eingesetzt. Mit einem 31:31-Unentschieden ging es in die Kabinen.

Aus der kehrte die deutsche Mannschaft konzentriert zurück und eroberte die Führung zurück. Allerdings schied Dominic Lockhardt früh mit fünf Fouls aus, und auch Paul Zisper hatte sich Mitte des dritten Viertel schon sein viertes Foul eingefangen. Man agierte nun zu unkonzentriert in der Verteidigung und arbeitete zu wenig im Rebound, sodass die letzten sechs Minuten des dritten Spielabschnitts mit 21:8 an die Gastgeber gingen. Bis zur 35. Minute kämpfte sich die DBB-Auswahl noch einmal auf 59:63 heran, konnte anschließend aber nicht mehr punkten und musste den Tschechen den Sieg überlassen. Insgesamt leistete sich das Stein-Team zu viele Ballverluste und kleine Fehler in der Defense.

Deutschland:
Merz (verletzt), Ebot-Etchi 4, Ruppert 2, Zipser 16 (1 3er), Boekstegers 6, Uhl 1, Lockhardt 6, Daubner Foto 10, Seither, Jorch 5, Marin 5 (1), Taylor 4

Weitere News

22. August 2017

Universiadeteam dominiert weiter

97:59-Sieg gegen Japan

22. August 2017

Supercup Coach Clinic: Interaktion der Referenten

Humor und Disziplin in Hamburg

22. August 2017

„Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“ beim Supercup

Engagementförderung in Hamburg