U16-Jungen testen in Italien18. März 2008

Internationales Turnier mit Italien, Russland und Spanien

Nach den ersten und wertvollen Turniererfahrungen vor einem Monat in der Türkei stehen die deutschen U16-Jungen vor einer weiteren internationalen Bewährungsprobe. Vom 21.-23. März 2008 gehen die Schützlinge von Bundestrainer Alexander Krüger beim internationalen Turnier in Ragusa/Italien gegen stärkste Konkurrenz an den Start. Italien, Spanien und Russland heißen die Gegner der Deutschen.

„Wir möchten weitere Erfahrungen sammeln und den neuen U16-Kader noch genauer früh in der Vorbereitung unter die Lupe nehmen. Deshalb reisen wir mit sechs Spielern an, die in Sakarya vielversprechende Leistungen bringen konnten (leider fällt Philipp Neumann – einziger wirklicher Großer – auf Grund einer Verletzung aus) und testen weitere sechs Spieler, die sich erstmals im internationalen Wettbewerb für das Nationalteam empfehlen möchten. Dabei möchten wir natürlich an die guten Leistungen in der Türkei anschließen und uns spielerisch weiterentwickeln“, nennt Krüger die Ziele für das Turnier. Folgende Spieler wurden eingeladen:

Nico Barth (TV Langen), Bill Akeem Borekambi (SV Pfefferwerk), Kevin Bright (SG Urspringschule), Kevin Eichelsdörfer (TTL Bamberg), Mike Gulicki (BBV Hagen), Patrick Heckmann (ASC Theresianum Mainz), Mathis Mönninghoff (TSV Bayer Leverkusen), Erik Müller (Foto, TuS Lichterfelde), Tim Parohl (Bramfelder SV), Jarelle Reischel (Eintracht Frankfurt), Thomas Reuter (BBV Hagen), Falko Theilig (BBLZ Mittelhessen).
Die Mannshcaft wird betreut von Bundestrainer Alex Krüger, den Assistenztrainern Harald Stein und Marvin Willoughby sowie Physiotherapeut Levent Göksu. 

Spieltermine

Freitag, 21. März 2008, 20.00 h: Deutschland – Italien
Samstag, 22. März 2008, 18.00 h: Deutschland – Spanien
Sonntag, 23. März 2008, 18.00 h: Deutschland – Russland


Weitere News

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague

17. Oktober 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 1

NBA-Profis starten in die Saison - Pleiß kommt in Fahrt