U16-Jungen stehen vor “extrem wertvoller Erfahrung”25. Januar 2011

Internationales Turnier in Sakarya (Türkei) fordert Team von Bundestrainer Harald Stein wie eine Europameisterschaft

Am kommenden Freitag, 27. Januar 2011, fliegt die U16-Nationalmannschaft der Jungen zum internationalen Turnier in Sakarya (Türkei), um sich dort ein halbes Jahr vor der Europameisterschaft mit den besten Teams des Kontinents zu messen. “Das wird eine extrem wertvolle Erfahrung für uns, das Turnier ist hochkarätig besetzt. Wir spielen schon in der Vorrunde gegen vier A-Gruppen-Teams und gegen den Absteiger aus Montenegro”, beschreibt Bundestrainer Harald Stein die Bedeutung des Turniers (28. Januar – 6. Februar 2012) für seine junge und größtenteils unerfahrene Mannschaft.

“Es geht uns in der Türkei ums Basketball spielen. Die Spieler müssen zeigen, dass sie ihren Gegner im 1-1 offensiv schlagen und ihn defensiv vor sich halten können. Das ist das Wesentliche in unserem Spiel. Es wird kaum um Taktik gehen, denn die braucht man nur, wenn man nicht gut genug ist”, erklärt der Headcoach seine Herangehensweise. Das Turnier in der Türkei könne man von der physischen und psychischen Belastung durchaus mit einer Europameisterschaft vergleichen. “Das kann man im Training nicht simulieren. Wir werden erfahren, wie man sich nach drei intensiven Spielen an drei Tagen fühlt, werden lernen, uns in solch´ einer Situation professionell zu verhalten, werden einfach sehr wichtige Erfahrungen sammeln”, fasst der Bundestrainer zusammen.

Die ING-DiBa-Korbjäger treten in Gruppe B gegen Frankreich, Russland, Bulgarien, Montenegro und die Ukraine an. “Ich erwarte ein sehr hohes Level bei den Spielen, gleichwohl muss man beachten, dass alle Mannschaften noch in der Vorbereitung sind. In der Türkei testen wir nun noch einmal fünf Spieler, die nicht beim Turnier in Genf nach Weihnachten dabei waren. Danach sehen wir dann mit Blick auf den Sommer (U16-EM vom 19.-29. Juli in Lettland und Litauen – Anm. d. Red.) klarer.”

Folgende Spieler sind nominiert:
Kevin Casper (TuS Lichterfelde), Constantin Ebert (Würzburg Baskets), Joschka Ferner (TSV Nördlingen), Robert Glöckner (ALBA Berlin), Jonas Grof (Foto, Basketball Boele-Kabel), Leon Kratzer (BBC Bayreuth), Armin Musovic (Eintracht Frankfurt), Andreas Obst (TSV Breitengüßbach), Lennart Okeke (Eintracht Frankfurt), Max Pfannmüller (BBLZ Mittelhessen), Jan-Niklas Wimberg (Oldenburger TB) und Daniel Woltering (UBC Münster).

Auf Abruf stehen Lars Kamp (Paderborn Baskets), Niklas Kiel (BBG Herford / Paderborn Baskets), Yannik Kneesch (BIS Baskets Speyer) und Tim van der Velde (SG Köln 99ers).

Jakob Merz (MTV Kronberg) befindet sich derzeit in den USA und ist daher freigestellt.

Die deutsche Mannschaft wird von Bundestrainer Harald Stein, Co-Trainer Marvin Willoughby, Delegationsleiter Bernd Röder, Delegationsschiedsrichter Jonas Reiter, Teammanager Jens Schneider und Physiotherapeut Torsten Walter betreut.

Spieltermine Vorrunde (deutsche Zeit)
Samstag, 28. Janaur 2012, 18.30 Uhr: Deutschland – Montenegro
Sonntag, 29. Januar 2012, 14.00 Uhr: Deutschland – Ukraine
Montag, 30. Januar 2012, 16.30 Uhr: Deutscland – Frankreich
Dienstag, 31. Januar 2012, 14.00 Uhr: Deutschland – Russland
Mittwoch, 1. Februar 2012, 16.15 Uhr: Deutschland – Bulgarien

Das Turnier kann über die Website http://www.tbf.org.tr/ttt verfolgt werden.

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.