U16-Jungen schaffen die Revanche gegen Israel3. Juli 2010

67:66-Erfolg in Tel Aviv
Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Jungen hat ihr zweites Länderspiel in Tel Aviv gewonnen und damit die Revanche für die deutliche Niederlage gestern geschafft. Das Team von Bundestrainer Harald Stein gewann gegen Israel mit 67:66 (14:22, 14:14, 21:18, 18:12). Die DBB-Jungen starteten besser ins Spiel, vergaben jedoch gegen Ende des ersten Viertels viele einfache Korbleger und ließen zudem zu viele einfache Punkte des Gegners zu.

Im zweiten Viertel kämpfte sich das Stein-Team wieder zurück, um dann nach dem Seitenwechsel richtig Gas zu geben. Das Spiel wurde letztlich in den letzten 5 Minuten durch einen 10:0-Run gewonnen, Robin Jorch (Foto) traf in der Schlusssekunde zum Sieg. Deutschland spielte insgesamt viel besser als Team zusammen und minimierte die einfachen Fehler. Außerdem wurde gut im Rebound gearbeitet.

Deutschland:
Lennard Boekstegers (6, IBBA Berlin), Phillip Daubner (Franken Hexer, 8), Kalidou Diouf (SG Urspringschule, 5), Oben Etchi-Ebot (IBBA Berlin), Robin Jorch (IBBA Berlin, 8), Dominic Lockhart (MTV Gießen, 6), Mauricio Marin (IBBA Berlin, 7), Max Merz (Eintracht Frankfurt, 7), Julius Seither (Baskets Speyer, 1), Dominique Uhl (Eintracht Frankfurt, 4), Paul Zipser (USC Heidelberg, 15).

Weitere News

23. November 2017

Rödl nominiert Team für World Cup Qualifier

Morgen in Chemnitz gegen Georgien

22. November 2017

DBB-Herren vor der WM-Quali in Chemnitz

"Geben, was es braucht!"