U16-Jungen kurz vor der EM19. August 2014

Morgen geht sie los, die letzte Jugend-Europameisterschaft in diesem Sommer. Die U16-Jungen spielen vom 20. bis 30. August 2014 in Lettland um den kontinentalen Titel. Mitten drin auch die deutsche Mannschaft mit Bundestrainer Harald Stein (Foto unten), die sich in ihrer Vorrundengruppe C in Grobina zunächst mit Polen, Dänemark und Frankreich auseinandersetzen müssen.

Die drei erstplatzierten Teams qualifizieren sich für die zweite Runde und treffen dort unter Mitnahme der Ergebnisse untereinander auf die Vertreter aus Gruppe D (Italien, Spanien, Ukraine, Russland). Aus dieser zweiten Runde schaffen es die besten vier ins Viertefinale, während die Teams auf den Zwischenrundenplätzen 5 und 6 wieder “nach unten” wandern und sich dort mit den vier letztplatzierten Teams der Vorrundengruppen messen, die in der Zwischenzeit untereinander angetreten sind. Dann geht es in der unteren Hälfte um die Plätze 9 bis 16 und damit auch gegen den Abstieg (drei Teams steigen ab).

Damit möchten die ING-DiBa-Korbjäger nach Möglichkeit aber nichts zu tun haben. Bundestrainer Harald Stein peilt eher die obere Hälfte an, wohl wissend, dass es ganz schnell auch eng werden kann: “In der U16 ist so eine EM generell immer auch eine Wundertüte. Man weiß nie genau, wie die Jungs auf die Belastung und auf den Druck reagieren. Bei dem Modus muss man zudem die Auslosung ja immer auch so betrachten, dass man die Teams der Parallelgruppe mit einbezieht. Und da erwarten uns wirklich ganz starke Teams. Trotzdem heißen die Ziele Zwischenrunde und dann Viertelfinale.”

Gegen die Polen müsse man zum Auftakt “sicher aufpassen”, die Erkenntnisse über den Gegner datieren hauptsächlich vom Turnier in der Türkei, das bereits ein halbes Jahr her ist. “Es ist gerade in der U16 mit den international unerfahrenen Spielern ganz wichtig, gut ins Turnier zu kommen. Da blicke ich mit Optimismus auf unsere Auslosung, denn Polen und Dänemark sollten schlagbar sein. Frankreich haben wir in der Vorbereitung vier Mal gespielt und alle Spiele verloren, das wird zum Ende der Vorrunde der erste ganz harte Gegner.”

“Wir sind gut aufgestellt”, sagt der Bundestrainer und meint damit auch die Stärken und Schwächen seiner Mannschaft. “Wir sind in diesem Jahrgang von der Größe und Athletik her überdurchschnittlich besetzt. Die Großen sind zudem alle spielfähig und beweglich und dadurch variabel einsetzbar”, so der Coach, der schon lange weiß, dass er ohne Richard Freudenberg vom FC Bayern München auskommen muss. “Das ist alles einvernehmlich geklärt. Für Richard ist es wichtiger, seinen Körper so zu trainieren, dass er längere Zeit am Stück auf hohem Niveau belastbar ist”, erklärt Stein.

Neben den “big guys” wie Moritz Sanders (Foto oben), Isaiah Hartenstein oder Noah Kamdem verfügt das Team fast schon traditionell über eher kleinere Pointguards wie Bennet Hundt oder Maximilian Mayer. Auf der 1 können aber auch Spieler wie Jona Hoffmann oder Isaac Bonga “aushelfen”. Auch von jenseits der Dreierlinie erwartet der Bundestrainer keine Probleme: “Wir haben genügend Schützen und insgesamt viele interessante Spieler.” Nun gilt es wie gefordert mit einem guten Spiel gegen Polen in die EM zu starten.

Kader Deutschland:
Isaac Bonga (Post-SV Koblenz), Isaiah Hartenstein (TSV Quakenbrück/Young Dragons), Jona Hoffmann (TV 1862 Langen), Bennet Hundt (TuS Lichterfelde), Noah Kamdem (TSV Tröster Breitengüßbach), Lars Lagerpusch (SG Braunschweig), Maximilian Mayer (USC Freiburg), Alexander Möller (Rhöndorfer TV/Team Bonn/Rhöndorf), Kostja Mushidi (Rhöndorfer TV/Team Bonn/Rhöndorf), Louis Olinde (BC Hamburg), Moritz Sanders (TSV Tröster Breitengüßbach), Ferdinand Zylka (ALBA Berlin).

Spieltermine Deutschland Vorrunde (dt. Zeit)
Mi., 20. August 2014, 12.15 Uhr: Deutschland – Polen
Do., 21. August 2014, 12.30 Uhr: Deutschland – Dänemark
Fr., 22. August 2014, 17.00 Uhr: Deutschland – Frankreich

Alle Infos zur Europameisterschaft gibt es unter diesem Link!

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.