U16-Jungen wieder klar besser als Tschechien7. Juli 2012

Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Jungen hat auch ihr zweites Testspiel in der Tschechischen Republik erfolgreich bestritten. Nach dem 59:43-Erfolg vom Vortag, der in seiner Deutlichkeit erst im Schlussviertel zustande gekommen war, siegte das Team von Bundestrainer Harald Stein dieses Mal mit 77:54 (27:10, 18:14, 16:16, 16:14). Der Paderborner Lars Kamp erzielte wieder die meisten deutschen Punkte (16).

Am heutigen Tag fand die DBB-Auswahl im Gegensatz zur ersten Begegnung sofort in die Partie und legte einen glänzenden Start hin. Die nahtlose Fortsetzung des vierten Viertels vom Vortag führte über 10:4 und 19:4 zur 27:10-Führung. Die war überwiegend über starke Anspiele unter den tschechischen Korb und dortigen, hochprozentigen Abschluss der ING-DiBa-Korbjäger erzielt worden. Deutschland hatte früh von Mann- auf Zonenverteidigung gewechselt und stellte den Gegner damit lange vor große Probleme. Erst im zweiten Spielabschnitt stabilisierten sich die Gastgeber, nahmen den Deutschen weitgehend das Inside-Game weg und profitierten von relativer deutscher Wurfschwäche von den Außenpositionen. Da allerdings die deutsche Defense weitgehend konsequent blieb, behielten die DBB-Akteure ihre klare Führung auch zum Seitenwechsel.

Die Tschechen kamen sehr aggressiv aus der Kabine und kauften den deutschen Spielern kurzzeitig den Schneid ab. Beim Stand von 49:36 sah es nach einem echten Comeback der Gastgeber aus, aber Deutschland zog fortan konsequent zum Korb, kassierte viele Foulpfiffe und verwandelte hochprozentig an der Freiwriflinie, sodass der alte Abstand wieder Bestand hatte. Im Schlussabschnitt  stimmte dann auch die Defense der DBB-Akteure wieder, der Sieg geriet allerspätestens nach zwei Dreiern von Kamp zum 75:48 zwei Minuten vor dem Ende nicht mehr in Gefahr.

Bundestrainer Harald Stein zeigte sich nach der Partie wieder zufrieden: “Wir sind sehr gut in das Spiel gestartet, das ist sehr positiv. Dadurch konnten wir wieder viel ausprobieren, sowohl defensiv als auch offensiv.”

Für Deutschland spielten:
Mahir Agva (Foto, SV 08 Tübingen,14), Kevin Casper (TuS Lichterfelde, 2), Constantin Ebert (Würzburg Baskets, 7), Joschka Ferner (TSV Nördlingen, 2), Lars Kamp (Paderborn Baskets, 16), Niklas Kiel (BBG Herford / Paderborn Baskets, 4), Jonas Grof (Basketball Boele-Kabel, 4), Andreas Obst (TSV Breitengüßbach, 8), Lennart Okeke (Eintracht Frankfurt, 3), Sebastian Schmitt (FC Bayern München, 2), Tim van der Velde (SG Köln 99ers, 4) und Jan Niklas Wimberg (Oldenburger TB, 11).

Weiterer Länderspieltermin:
Sonntag, 8. Juli 2012, 18.00 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.