U16-Jungen haben Frankreich am Rand der Niederlage12. Juni 2009

Erst ein glücklicher Dreier sichert französischen Erfolg
Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Jungen hat ihr zweites Spiel im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendaustausches knapp verloren. In Weißenfels unterlag das Team von Bundestrainer Frank Menz mit 60:63 (18:18, 23:16, 5:15, 14:14). Über die gesamte Spielzeit hinweg zeigten die deutschen Jungen eine hervorragende Verteidigung, hatten aber vor allem im 3. Viertel Probleme im Angriff. Letztlich bescherte den Franzosen erst ein glücklicher Dreier in den Schlusssekunden den Sieg. Außerdem waren 26 deutsche Ballverluste einfach zu viel.

Zur dritten Begegnung kommt es am morgigen Samstag, 13. Juni 2009, 19.00 Uhr, in der Sporthalle Lobeda-West in Jena. Für Deutschland punkteten Paul Albrecht (Oldenburger TB, 17), Fabian Bleck (Foto, TuS Breckerfeld / BBV Hagen, 15) und Leon Tolksdorf (TuS Neukölln, 10) am besten.

Weitere News

23. Juli 2017

Lagebericht Universiadeteam

Gäste bei PEAK und beim Fußball

22. Juli 2017

U18-Mädchen erneut dominant

100:50-Sieg im Test gegen Weißrussland

22. Juli 2017

EM: U20-Herren um Platz sieben

Sensationeller Schlussspurt wird nicht belohnt