U16-Jungen gewinnen gegen Bulgarien16. Juli 2009

Erster Sieg für die deutsche Mannschaft beim internationalen Turnier in Csternino/ Italien

Beim internationalen Turnier im italienischen Cisternino konnte die Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz nach der Niederlage gegen Gastgeber Italien (61:74) am Dienstag im dritten Spiel einen Sieg gegen die Bulgaren feiern. Mit 85:82 (25:16, 23:15, 22:31, 15:20) gewannen die DBB-Jungen nach einer starken ersten Halbzeit.

Die ING-DiBa-Korbjäger überzeugten in der ersten Hälfte des Spiels mit einer engagierten Verteidigung und sicherten sich viele Rebounds. Die DBB-Jungen dominierten die Partie in dieser Phase.

Mit einer 17-Punkte-Führung nahm die deutsche Auswahl die zweite Spielhälfte in Angriff. Diese verlief dann für die Mannschaft des Deutschen Basketball Bundes weniger gut. Die Bulgaren machten das Spiel durch viele Drei-Punkte-Würfe noch einmal spannend. Am Ende konnte der verdiente Sieg aber mit einem Drei-Punkte-Wurf kurz vor Schluss von Fabian Bleck (Foto) gesichtert werden.

Die Mannschaft macht sich nun auf den Weg nach Bamberg, um nächste Woche einen weiteren Lehrgang zu absolvieren. Vom 23.07.-26.07.2009 findet in der JAKO Arena der ING-DiBa Junior Cup statt, bei dem Deutschland auf Schweden, Israel und Argentinien trifft.

Für Deutschland spielten:

Paul Albrecht (Oldenburger TB, 16), Fabian Bleck ( TuS Breckerfeld/ BBV Hagen, 20), Alexander Blessig (FC Bayern München, 2), Nico Hackmann (TuS Bramsche/ Young Dragons Quakenbrück), Anselm Hartmann (Oldenburger TB, 5), Jacob Krumbeck (BBC Rendsburg, 5), Jonathan Malu (Köln 99ers), Josip Peric (TuS Neukölln, 2), Leon Tolksdorf (ALBA Berlin, 17), Tim Unterluggauer (TSV Bayer 04 Leverkusen, 8), Nicolaj Vukovic (Eintracht Frankfurt, 7) und Julius Wolf (SG Urspringschule, 10).

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague