U16-Jungen gegen Irland ohne Probleme27. Juli 2007

Jetzt geht es um den Einzug in das Spiel um Platz 9

Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr letztes Spiel der unteren Zwischenrunde bei der B-Europameisterschaft in Skopje/Mazedonien gewonnen. Letztlich ohne Probleme setzte sich das Team von Bundestrainer Alexander Krüger mit 82:36 (14:13, 20:3, 29:8, 19:12) gegen Irland durch. Morgen Abend spielen die deutschen Korbjäger gegen Estland um den Einzug in das Spiel um Platz 9.

Zunächst tat sich die DBB-Auswahl jedoch schwer mit den unorthodox auftretenden Iren, die gleich drei von vier Dreiern trafen. Lennart Jördell und Sebastian Koch besorgten das 12:9 (7. Min.) im Alleingang. Die Partie, die eher auf schwachem Niveau begann, war auch nach dem 1. Viertel ausgeglichen (14:13). Die schon bis dahin erspielte Reboundüberlegenheit (12:5) schlug punktemäßig noch nicht zu Buche. Dann fand die deutsche Mannschaft den richtigen “Abzweig” und zog langsam aber sicher davon (21:13, 13. Min., Alexander Machowski), auch wenn der am Vortag noch so sichere Schütze Harald Debelka noch keinen Dreier versenkt hatte. Doch es blieb ein zähes Spiel mit wenigen Punkten und vielen Fehlern auf beiden Seiten. Krüger versuchte, daran mit einer Auszeit und zahlreichen Wechseln etwas zu ändern. Und es ging vorwärts (30:16, 18. Min., Dreier Leithner). Der Zwischenspurt der DBB-Auswahl machte schon zum Seitenwechsel alles klar (34:16).

Der Vorsprung wuchs im 3. Viertel kontinuierlich an (51:24, 27. Min., Machowski), der Reboundvorteil betrug mittlerweile 34:17. Nur die äußerst magere Dreierquote stimmte nicht im deutschen Spiel (1/11 zu diesem Zeitpunkt), mit dem Rest durfte man zufrieden sein. Bis auf den verletzten Dominik Malinowski erhielten alle Akteure reichlich Spielzeit. Machowski deutete mit einer starken Leistung an, wie wichtig er für die Mannschaft in den ersten Spielen gewesen wäre, als er noch verletzt ausgefallen war.

Für Deutschland waren dabei:
Alexander Andreev (SOBA Rhöndorf, 2), Florian Börstler (FC Bayern München, 2), Benedikt Breiling (TVG Baskets Trier, 5), Harald Debelka (Crailsheim Merlins, 2), Niels Giffey (TuS Lichterfelde, 10), Lennard Jördell (TSV Bayer Leverkusen, 10), Sebastian Koch (TSV Unterhaching, 10), Daniel Leithner (TTL Bamberg, 7), Alexander Machowski (Foto, TSV Unterhaching, 18), Dominik Malinowski (Paderborn Baskets), Daniel Stawowski (FC Tegernheim, 12), Dawit Villarzu (TuS Lichterfelde, 4).

Nächstes Spiel B-EM in Skopje
Samstag, 28. Juli 2007, 21.00 h: Deutschland – Estland

Scouting unter
www.fibaeurope.com (Spalte rechts mit allen Jugend-Europameisterschaften)

Weitere News

30. März 2017

EuroBasket 2017: Trophy Tour startet

In Riga/Lettland geht es los - In Deutschland beim Supercup

TrophyTopur2017-500hoch

29. März 2017

DBB-Trainertableau steht

EuroBasket, Universiade, Damen-EM-Quali, eine WM, sechs EMs und zwei U15-Turniere stehen auf dem Programm

DBB-Logoaufgrau-500

29. März 2017

Dem Krebs einen Korb geben

BASKETBALL AID unterstützt in Kooperation mit dem TSC Mainz, den FRAPORT SKYLINERS und dem Theresianum Mainz das Sportprogramm im Tennis- und Basketball für die Mainzer Kinderkrebsstation

Basketball Aid KörbegegenKrebs-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.