U16-Jungen besiegen auch Tschechien2. August 2014

Basketball Kienbaum 30.05.2014
Deutsche Nationalmannschaft U16
Noah Kamdem
Foto: Camera4

Basketball Kienbaum 30.05.2014 Deutsche Nationalmannschaft U16 Noah Kamdem Foto: Camera4

Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Jungen hat am Nachmittag das zweite Erfolgserlebnis auf dem Weg zur Europameisterschaft in drei Wochen gefeiert. Im tschechischen Pilsen besiegte die Mannschaft von Harald Stein die Gastgeber mit 75:70  (22:23, 15:14, 24:22, 14:11). Topscorer der deutschen Mannschaft war abermals Isaiah Hartenstein mit 21 Punkten. Morgen um 17 Uhr kommt es erneut zum Aufeinandertreffen mit Tschechien.

Kostja Mushidi, Isaiah Hartenstein, Lars Lagerpusch, Bennet Hundt und Jona Hoffmann starteten heute für die DBB-Auswahl. Die Tschechen eröffneten den Punktereigen, Isaiah Hartenstein glich schnell zum 2:2 aus. In der Folge punkteten die Tschechen in der Zone und gingen mit 8:3 in Führung, ein 7:0-Run durch Hoffmann, Lagerpusch und Hartenstein brachte die deutsche Mannschaft aber erstmals in Führung (10:8). Nach gut sieben Minuten konnten die ING-DiBa-Korbjäger die Führung auf 18:15 erhöhen, mussten in den Schlussminuten aber Rückschläge verkraften und sahen sich nach dem ersten Viertel mit 22:23 in Rückstand.

Auch die ersten Szenen des zweiten Viertels gehörten den Tschechen, die die Führung auf 29:25 ausbauen konnten. Noah Kamdem (Foto) aber trug mit seinen vier Punkten in dieser Phase dazu bei, dass die DBB-Auswahl die Lücke nach 15 Minuten wieder schließen konnte (30:31). Die deutsche Mannschaft konnte aber ihre Längenvorteile nicht in Rebounds ummünzen, traf nicht gut und musste sich die Punkte unter den Brettern hart erarbeiten. Die Partie blieb auch bis zur Pause vollkommen offen. Die Teams gingen beim Stand von 37:37 in die Halbzeitpause.

Deutschland erzielte die ersten Punkte zum 39:37 nach der Pause, aber die Tschechen hatten in dieser Phase immer die passende Antwort parat und gingen mit 50:46 in Führung. Hoffmann und Hartenstein glichen die Partie wieder aus, Tschechien führte nach 25 wieder mit 52:50. Mushidi und Hoffmann brachten die deutsche Mannschaft eine Minute später aber erstmals in Führung (54:52). Auch eine tschechische Auszeit brachte die DBB-Auswahl, die mit 59:52 in Front gingen, in dieser Phase nicht aus dem Rhythmus. Tschechien kam zum Viertelende aber wieder auf und verkürzte zehn Minuten vor dem Ende zum 59:61.

Die Partie blieb auch im Schlussviertel auf der Kippe, auch wenn Hartenstein und Kamdem auf 69:61 erhöhen konnten (35. M9inute). Die tschechische Auswahl gab aber nicht auf und kämpfte sich zunächst auf 63:69 und später auf 67:69 heran. Kurze Zeit später lagen die ING-DiBa-Korbjäger sogar mit 69:70 zurück. In der Schlussphase war es aber wieder die Mannschaft von Harald Stein, die die Akzente setzte und sich schlussendlich mit 75:70 durchsetzte.

“Am Anfang hatten wir Probleme gegen eine kleinere Mannschaft, die wendig war und zu leicht zum Korb kam. Wir haben heute verschiedene Verteidigungsarten ausprobiert. Es war über das gesamte Spiel und auch im letzten Viertel immer knapp. Es ist wichtig für uns, dass wir bei der Belastung, die wir heute und morgen durch die kurzen Pausen hatten, die Intensität und auch die Qualität hoch halten. Heute waren etwas zu viele einfache Fehler dabei, die passieren, wenn man müde wird. Wir haben heute von außen nicht gut getroffen und waren teilweise nicht energisch genug. Da müssen wir noch konsequenter werden”, sagte Bundestrainer Harald Stein nach dem Spiel.

 

Für Deutschland spielten:

Isaac Bonga (Post-SV Koblenz, dnp),  Isaiah Hartenstein (TSV Quakenbrück/Young Dragons, 21), Jona Hoffmann (TV 1862 Langen, 7), Bennet Hundt (TuS Lichterfelde, 2), Noah Kamdem (TSV Tröster Breitengüßbach, 17) Lars Lagerpusch (SG Braunschweig, 11), Maximilian Mayer (USC Freiburg), Alexander Möller (Rhöndorfer TV/Team Bonn/Rhöndorf), Kostja Mushidi (Rhöndorfer TV/Team Bonn/Rhöndorf, 10), Louis Olinde (BC Hamburg, 3), Moritz Sanders (TSV Tröster Breitengüßbach, dnp), Ferdinand Zylka (ALBA Berlin, 4).

Nächstes Spiel:
So., 03. August 2014, 17.00 Uhr: Deutschland – Tschechien

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.