U16-Jungen belegen 4. Platz9. Februar 2013

Im kleinen Finale musste sich die deutsche U16-Nationalmannschaft der Jungen beim internationalen Turnier im türkischen Sakarya den Franzosen mit 54:68 (17:25, 13:8, 8:15, 16:20) geschlagen geben. Damit belegt das Team von Bundestrainer Harald Stein einen tollen vierten Platz im Endklassement. Erfolgreichste Korbjäger in der DBB-Auswahl waren Till Pape (12) und Moritz Hübner (10).

Georg Beyschlag, Moritz Hübner, Tibor Taras, Moritz Overdick und Daniel Keppeler eröffneten das kleine Finale um Platz Drei für die DBB-Auswahl. Die erste Aktion gehörte allerdings den Franzosen, die mit einem erfolgreichen Dreier abschlossen. Die überaus harte und aggressive Verteidigung der Franzosen bereitete dem Team von DBB-Bundestrainer Harald Stein in der Anfangsphase erhebliche Probleme. Die ersten deutschen Punkte fielen folgerichtig von der Freiwurflinie (3:5, 3. Minute). Auch im weiteren Verlauf ließen sich die ING-DiBa-Korbjäger von der französischen Verteidigung enorm unter Druck setzen. Das Ergebnis waren leichte Ballverluste, die der Nachbar aus dem Westen zu Nutzen wusste (5:11, 5. Minute). Leon Kratzer setzte sich stark unter dem gegnerischen Korb durch und verkürzte auf 8:14. Auf der Gegenseite zeigten die Franzosen jedoch ihr gutes Händchen aus der Distanz und versenkten einen weiteren Dreier (8:17, 7. Minute). Das erste Viertel endete 17:25.

Das zweite Viertel begann, wie das Erste aufhörte: Frankreich verteidigte hart, beging viele Fouls und schickte Deutschland so oft an die Freiwurflinie. Jedoch vermochte das Stein-Team die Freiwürfe nicht gut zu nutzen (53%), so dass Frankreich die Führung behaupten konnte. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Kurz vor der Halbzeit verwandelte erst Tibor Taras einen offenen Wurf und wenig später ließ Moritz Hübner einen Drei-Punkte-Wurf in den gegnerischen Korb fliegen. Der Rückstand betrug nur noch fünf Punkte (25:30). Bis zur Halbzeitpause konnte die DBB-Auswahl noch auf 30:33 verkürzen.

Frankreich kam deutlich besser aus der Kabine und eröffnete die zweite Halbzeit mit sechs Punkten in Folge (30:39, 23. Minute). Vier Minuten dauerte es, ehe Moritz Hübner die ersten Punkte für die DBB-Auswahl verzeichnen konnte. Doch den Anschluss vermochten die ING-DiBa-Korbjäger nicht wieder herstellen. Frankreich baute die Führung wieder aus und konnte sich in der 28. Minute auf ein Neun-Punkte-Polster stützen (36:45). Dementsprechend nahm Bundestrainer Harald Stein eine Auszeit. Beim Stand von 38:48 ging es in den Schlussabschnitt. Dem Sieg und damit dem dritten Platz in der Endabrechnung kamen die Franzosen zu Beginn des letzten Viertels ein ganzes Stück näher.

Zielstrebig bauten sie ihre Führung mit einem 7:0-Lauf auf 38:55 aus (33. Minute). Luis Figge war es für Deutschland, der in der 34. Minute die ersten Punkte markierte und somit den Lauf der Franzosen stoppte. Doch angesichts des hohen Rückstandes schaffte es die deutsche Mannschaft nicht mehr entscheidend zu verkürzen und dadurch eine Aufholjagd zu starten. Nach 40 Minuten unterlag das Team von Harald Stein starken Franzosen mit 54:68 und belegte einen tollen vierten Platz beim Turnier in der Türkei.

“Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft und dem Ergebnis bei diesem Turnier sehr zufrieden. Wir hatten acht Spiele in neun Tagen, da ist es nicht verwunderlich, dass die Spieler zum Ende Müde werden. Frankreich war uns heute körperlich überlegen und wir haben es nicht hinbekommen, die Offensiv-Rebounds zu verhindern. Dadurch hatten die Franzosen mehr Wurfversuche und konnten daraud Kapital schlagen“, so Bundestrainer Harald Stein nach dem Spiel.

Für Deutschland spielten: Georg Beyschlag (TSV Nördlingen, 2), Moritz Hübner (Cybex Urspring, 10), Luis Figge (Finke Baskets Paderborn, 5), Johannes Menzel (BG 74 Göttingen), Tibor Taras (SG Köln 99ers, 4), Philipp Colin Sausmikat (Piraten Hamburg/LT Lübeck Lynx, 3), Moritz Overdick (TV Langen, 3), Moritz Sanders (BG Dorsten/Phoenix Hagen), Daniel Keppeler (TSV Tröster Breitengüßbach, 4), Niklas Kiel (BBG Herford/Finke Baskets Paderborn, 6), Leon Kratzer (TSV Tröster Breitengüßbach, 5), Till Pape (Finke Baskets Paderborn, 12).

Alle Termine, Ergebnisse, Tabellen und Statistiken finden Sie auf der türkischen Turnier-Website http://www.tbf.org.tr/u16t/u16ten2013.nsf.

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.