U16-Jungen beginnen 2012 mit einem Sieg28. Januar 2012

58:47-Erfolg für Stein-Team – Entscheidung fiel in der zweiten Halbzeit

Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat beim ersten Turnier 2012 seine erste Begegnung gegen Montenegro deutlich mit 58:44 (17:10, 11:11, 12:9, 18:17) gewonnen. Beim internationalen Turnier in Sakarya (Türkei) war Andreas Obst mit 14 Punkten der erfolgreichste Werfer seiner Mannschaft.

Die ING-DiBa-Korbjäger erwischten nach anfänglichen Schwierigkeiten den besseren Start und zogen bis zur 5. Minute auf 12:6 davon. Dabei bereiteten sie der Verteidigung der Montenegriner ein aufs andere Mal Probleme, was zu vielen Fouls führte (5:0). Auch im Rebound zeigte sich die deutsche Überlegenheit (17:10) zum Ende des ersten Viertels, das ebenfalls mit 17:10 an die DBB-Auswahl ging. In der Folge ließ man die Akteure aus Montenegro langsam aufschließen, da das Stein-Team vergaß eigene Punkte aufzulegen (17:15, 16. Minute). Zwei erfolgreiche Freiwürfe von Kevin Casper sorgten nach sechsminütiger Durststrecke für die ersten deutschen Punkte im zweiten Viertel (19:15). Fortan fanden die U16-Jungen ihren Rhythmus in der Offensive wieder und zogen bis zur Halbzeit auf 28:21 davon.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war ein Spiegelbild des zweiten Viertels: Deutschland kam nur schleppend in Fahrt und konnte nach sechs Minuten lediglich drei Punkte vorweisen (31:27, 26. Minute). Erst in den letzten Minuten fielen die eigenen Würfe wieder (40:30, 30. Minute). Bereits vor dem Schlussabschnitt forderte die hohe Foulbelastung (20:11) der Montenegriner ihren Tribut, so dass zwei Spieler mit fünf Fouls auf der Bank Platz nehmen mussten. Auf deutscher Seite etablierte sich der Rhythmus in der Offensive zusehends (47:31, 35. Minute). Zum Ende fuhr die DBB-Auswahl einen ungefährdeten 58:47-Sieg ein.

Bundestrainer Harald Stein: „Wir haben das Spiel mit einer sehr hohen und guten Intensität bestritten. Mit unserer Verteidigung bin ich auch sehr zufrieden. Für die nächsten Begegnungen müssen wir noch an unserer Abstimmung arbeiten und ein paar leichte Fehler abstellen.“

Für Deutschland spielten:
Kevin Casper (TuS Lichterfelde, 6), Constantin Ebert (Würzburg Baskets, 5), Joschka Ferner (Foto, TSV Nördlingen, 12, 10 Rebounds), Robert Glöckner (ALBA Berlin), Jonas Grof (Basketball Boele-Kabel, 2), Leon Kratzer (BBC Bayreuth, 6), Armin Musovic (Eintracht Frankfurt), Andreas Obst (TSV Breitengüßbach, 14), Lennart Okeke (Eintracht Frankfurt, 6), Max Pfannmüller (BBLZ Mittelhessen), Jan-Niklas Wimberg (Oldenburger TB, 4, 10 Rebounds) und Daniel Woltering (UBC Münster, 5).

Die weiteren Vorrundenspiele (deutsche Zeit):
Sonntag, 29. Januar 2012, 14.00 Uhr: Deutschland – Ukraine
Montag, 30. Januar 2012, 16.30 Uhr: Deutschland – Frankreich
Dienstag, 31. Januar 2012, 14.00 Uhr: Deutschland – Russland
Mittwoch, 1. Februar 2012, 16.15 Uhr: Deutschland – Bulgarien

Das Turnier kann über die Website http://www.tbf.org.tr/ttt verfolgt werden.

 

Weitere News

27. Februar 2017

WNBL-Rückblick: TuSLi und Bamberg mit großem Schritt

TOP4-Besetzung kristallisiert sich immer mehr heraus

2017-02-26_DJK_Julia_Foerner_500

24. Februar 2017

Supercup: Tageskarten im Verkauf

Weltklasse-Teams in Hamburg - Spielplan steht

SchroederGortatShvedTeodosic-500 (002)

23. Februar 2017

Neue Rubrik: Nationalspieler-Check

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Benzing_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.