U16-Jungen: Auftaktsieg bei EM11. August 2017

Nach einer durchwachsenden Vorbereitung startete das U16-Jungen-Team von Bundestrainer Alan Ibrahimagic heute in die Europameisterschaft in Podgorica/Montenegro. Im Auftaktspiel wartete das Team aus der Türkei. Die DBB-Auswahl hatte die gesamte Partie die Oberhand und konnte einen soliden 87:65-Sieg (24:20, 21:15, 14:14, 28:16) feiern. Topscorer war Luc van Slooten mit 18 Zählern.

Für den offensiven Auftakt in dieser EM sorgte van Slooten mit einem erfolgreichen Wurf von „Downtown“ (3:4, 2.). Neben van Slooten traf auch Len Schoorman (Foto oben) noch einen Dreier (9:9, 5.). Das DBB-Team ließ den Ball gut laufen und erarbeitete sich gute Wurfpositionen. Aber die Türken begegneten dem Ibrahimagic-Team auf Augenhöhe und so war das Spiel immer wieder unentschieden (18:18, 8.). Trotzdem gelang es den Adlerträgern dieses starke erste Viertel für sich zu entscheiden (24:20, 10.).

Die Deutschen spielten weiter auf einem hohen Niveau, was der Gegner nicht mehr mithalten konnte und so setzte sich die DBB-Auswahl zum ersten Mal mit zehn Zählern ab (34:24, 12.). Timo Lanmüller legte eine souveräne Leistung aufs Parkett und sammelte in kürzester Zeit acht Punkte (44:31, 17.). Die deutsche Mannschaft ging mit einem soliden Vorsprung in die Pause (45:35, 20.).

Nach dem Seitenwechsel waren beide Mannschaften unkonzentriert und leisteten sich Fehlwürfe und unpräzise Pässe (48:39, 22.). Kay Bruhnke setzte mit einem erfolgreichen Dreier das nächste offensive Zeichen für das DBB-Team (51:39, 24.). Auch von der Freiwurflinie konnte Bruhnke überzeugen und das Team von Ibrahimagic war wieder mit zehn Punkten vorne (55:45, 28.). Kurz danach fiel Bruhnke unglücklich und musste verletzt vom Teamarzt vom Court gebracht werden. Obwohl dieses Viertel unentschieden ausging (14:14), konnte das deutsche Team einen soliden Vorsprung bewahren (59:49).

In die Schlussphase startete die türkische Auswahl mit einem 5:0-Lauf (59:54, 31.). Doch Schoormann und Ariel Hukporti hielten auf deutscher Seite dagegen (65:54, 32.). Das Momentum der Türken verflog und das DBB-Team war wieder das dominantere Team. Nach einem Dreier von van Slooten lag der Vorsprung bei 16 Punkten (74:58, 34.). Die Türken waren völlig aus dem Rhythmus geraten und so scorte Radii Caisin zur 20-Punkte-Führung (80:60, 36.). Diese Führung ließen sich die Deutschen nicht mehr nehmen und feierten ihren ersten Sieg bei der EM gegen die Türkei: 87:65.

„Das war ein gutes Spiel heute, wir haben viel Leidenschaft gezeigt und konnten Selbstvertrauen in der ersten Halbzeit sammeln. Die Verletzung von Kay Bruhnke in der zweiten Halbzeit hat uns hart getroffen. Es ist noch unklar, wie schlimm es ihn getroffen hat. Wir fokussieren uns jetzt erstmal auf morgen, denn da ist schon das nächste Spiel“, resümierte Bundestrainer Ibrahimagic nach der Partie.

Für Deutschland spielten:
Fynn Aumann (SC RASTA Vechta, 2), Kay Bruhnke (BG Regnitztal, Regnitztal Baskets, 9), Radii Caisin (SC RASTA Vechta, Young Rasta Dragons, 8), Jason George (Foto unten) (TuS Urspringschule, TSG Sölfingen, 5), Lukas Herzog (Porsche BBA Ludwigsburg), Ariel Hukporti (Porsche BBA Ludwigsburg, BSG Basket Ludwigsburg, 7), Michael Javernik (SC Heuchelhof Würzburg, s.Oliver Würzburg Akademie, 5), Timo Lanmüller (ratiopharm ulm/BBU P1, 17), Len Schoormann (Eintracht Frankfurt, FRAPORT SKYLINERS, 12), Luc van Slooten (SC RASTA Vechta, Young Rasta Dragons, 18), Franz Wagner (ALBA BERLIN), Daniel Zdravevski (BG Hagen, Phoenix Hagen Youngsters, 4).

Betreut wird das Team von Delegationsleiter Peter George, Bundestrainer Alan Ibrahimagic, den Assistenztrainern Marius Huth und Jan-Philipp Eichberger, Teamarzt Dr. Benoit Reuter, Physiotherapeut David Arnold und Teambetreuer Gabriel Strack.

So geht es weiter bei der EM:

Sa. 12. August 2017, 16.00 Uhr, Deutschland – Slowenien
So. 13. August 2017, 13.45 Uhr, Deutschland – Finnland

Alle weiteren Infos zur U16-EM der Jungen

Weitere News

23. Oktober 2017

WNBL-Rückblick: Überraschungen und klare Siege

Metropol Girls entscheiden Ruhrpott-Derby im Spitzenspiel für sich

20. Oktober 2017

Wende-Trikotsätze für 20 Mädchenteams

"Come on girls - Let's play Basketball" fördert Mädchenbasketball

20. Oktober 2017

Meldung für Nominierungslehrgänge

Lehrgäng kurz vor Weihnachten in Heidelberg und Bad Blankenburg