U16-Jungen mit 3. Sieg bei B-EM31. Juli 2005

Blümel-Team schlägt die Niederlande überdeutlich

Die deutsche U16-Nationalmannschaft männlich ist bei der B-Europameisterschaft in Botevgrad/Bulgarien weiter ungeschlagen. Gegen die Niederlande gab es im 3. Spiel den 3. Sieg. Der war erneut ungefährdet und fiel mit 86:34 (18:10, 25:13, 19:5, 24:6) überdeutlich aus. Morgen geht es im abschließenden Vorrundenspiel gegen Finnland um den Gruppensieg.

Nur mühsam kam die klar favorisierte deutsche Mannschaft gegen die Niederlande aus den Startlöchern. Besonders in der Verteidigung leistete man sich anfangs einige Nachlässigkeiten wie z.B. sieben Offensiv-Rebounds des Gegners im 1. Viertel. Dennoch führte die DBB-Auswahl nach acht Minuten 11:6, drei Minuten später durch Marco Miklos (Foto) mit 22:10. Die Niederlande kamen auf 22:19 heran, doch deren Zwischenspurt wurde dann durch eine deutsche 19:2-Serie zum 41:21 (Thomas Schöps, 20. Min.) gekontert. Ein Zeichen für die deutlich verbesserte deutsche Verteidigung waren die 19 Ballverluste des Gegners zum Seitenwechsel.

Nach der Pause bauten die ING-DiBa-Korbjäger, die ohne den mit Magenproblemen angeschlagenen Robin Benzing antraten, ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Die Blümel-Truppe zeigte ich ähnlich überlegen wie am Vortag gegen die Tschechische Republik. Trotz vieler Wechsel – ale elf eingesetzten deutschen Spieler standen jeweils mehr als 13 Minuten auf dem Spielfeld – blieb die DBB-Auswahl konstant und schickten die überforderten Niederländer mit einer „Packung“ vom Spielfeld. Deutschland leistete sich 26 Ballverluste (Niederlande 46), gewann die Reboundbilanz mit 49:35. Die Wurfquoten der DBB-Auswahl: Freiwürfe 25/39 = 64 Prozent; 2er 26/55 = 47 Prozent; 3er 3/19 = 16 Prozent. „Die Niederländer konnten mit unserem Verteidigungsdruck nicht umgehen. Bis auf die kurze Schwächephase im 2. Viertel bin ich mit dem Spiel zufrieden“, so Kay Blümel.

Deutschland:
Thierno Agne (Bramfelder SV, 7), Kai Barth (TV Langen, 3), Marian Benzing (SC Bergstrasse/TV Langen, 8), Robin Benzing (SC Bergstrasse/TV Langen), Elias Harris (SG TV Drückheim/BI Speyer, 4), Christian Kuhn (SG Mannheim, 10), Marco Miklos (DJK Nord Regensburg, 6), Mathias Perl (MTV Gießen, 11), Thomas Schöps (IBBA/SSC Südwest, 13), Philipp Schwedthelm (SG RheinEngergie Köln, 10), Walter Simon (IBBA/Mahrzahner Basket Bären, 6), Moritz Westkämper (IBBA/TuS Lichterfelde, 5).

Aktuelle Ergebnisse und Statistiken unter www.fibaeurope.com 

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague