U16-EM: Niederlage gegen Kroatien13. Juli 2004

Mittwoch im Abstiegsendspiel gegen Polen

Kroatien – Deutschland 81-66 (20-18, 43-31, 60-43)

Bundestrainer Kay Blümel:
Im eigentlich bedeutungslosen Spiel bemühten sich beide Teams keine weiteren Verletzungen zu erleiden. Auf deutscher Seite gelang das leider nicht. Zu den bereits Verletzten Martin Hillmann und Michael Jost gesellte sich Mathias Perl, der sich, nach einer vor allem in der Verteidigung tollen Partie, eine Sprunggelenksverletzung zuzog. Diese scheint aber nicht so schwer zu sein, dass sein Einsatz am Mittwoch im „Abstiegsspiel“ gegen Polen gefährdet ist. Allerdings hat Bundestrainer Kay Blümel nur noch drei gesunde Spieler an Board. Alle anderen plagen sich mit leichten bis mittleren Verletzungen herum, so dass Physiotherapeut Markus Pschick alle Hände voll zu tun hat.

Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Die körperlich und auch spielerisch überlegenen Kroaten taten nicht mehr als unbedingt nötig, um das deutsche Team auf Distanz zu halten. Das DBB-Team spielte allerdings phasenweise munter mit und war den Kroaten in der ersten Hälfte lange ein ebenbürtiger Gegner. Erst in der Schlussphase des zweiten Viertels konnte sich Kroatien absetzen und baute seinen Vorsprung im dritten Viertel weiter aus, da Tim Ohlbrecht früh sein viertes Foul kassierte und auf die Bank musste, womit gerade unter Korb einige Durchschlagskraft verloren ging. Das letzte Viertel konnten die Deutschen dann noch für sich entscheiden, als Ohlbrecht mit vier geblockten Würfen die kroatischen Angreifer sehr verunsicherte.

Für Deutschland spielten:

Per Günther (10), Max Rockmann (8), Mathias Perl (4), Johannes Betz (4), Oskar Fassler (2), Michael Jost (n.e.), Sajmern Hauer (8), Marcus Seidowski (8), Martin Hillmann (n.e.), Max Dohmen (7), Tim Ohlbrecht (12), Roland Wiertel (3) Detaillierte Statistiken, weitere Ergebnisse und Tabellen auf www.fibaeurope.com.

Weitere News

29. März 2017

DBB-Trainertableau steht

EuroBasket, Universiade, Damen-EM-Quali, eine WM, sechs EMs und zwei U15-Turniere stehen auf dem Programm

DBB-Logoaufgrau-500

29. März 2017

Dem Krebs einen Korb geben

BASKETBALL AID unterstützt in Kooperation mit dem TSC Mainz, den FRAPORT SKYLINERS und dem Theresianum Mainz das Sportprogramm im Tennis- und Basketball für die Mainzer Kinderkrebsstation

Basketball Aid KörbegegenKrebs-500

29. März 2017

Coach Clinic mit Cornia, Mienack und Szittya

Im Rahmen des WNBL TOP4 in Wolfenbüttel

Cornia_2_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.