Sieg und Niederlage für U16-Jungen25. Juli 2010

Niederlande geschlagen, gegen Polen verloren
Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Jungen hat das Turnier in Dänemark mit einem Sieg und einer Niederlage beendet. Gegen die Niederlande gewann das Team von Bundestrainer Harald Stein mit 63:53, gegen Polen musste man in eine 63:75-Niederlage einwilligen.

Deutschland – Niederlande 63-53 (22:13, 19:12, 11:16, 11:12)

Von Beginn war eine hohe Intensität im Spiel. Schon im ersten Viertel wechselte Stein viel durch, sodass acht Spieler in den ersten zehn Minuten zu Punkten kamen. In der Verteidigung konnten die Fehler vom Dänemark-Spiel zunächst minimiert werden, ehe im dritten Viertel wieder die alte Fehler gemacht wurden und zu unkonzentriert agiert wurde. Im Schlussabschnitt war das DBB-Team dann wieder präsenter und verteidigte wieder besser verteidigt. Vor allem Dominic Uhl zeigte ein gutes Spiel in Angriff und Verteidigung mit vielen Rebounds.

Deutschland:
Merz (verletzt), Ebot-Etchi 6 (1 3er), Ruppert 4, Zipser FOTO 13 (1), Boekstegers 3, Uhl 7, Lockhardt 7, Daubner, Seither 4, Diouf dnp, Marin 10 (1), Taylor 9.

Deutschland- Polen 63-75 (18:18, 15:16, 16:18, 14:23)

Durch vier schnelle Punkte von Ruppert startete Deutschland gut ins Spiel, kassierte in der Folge durch die sehr aggressive Verteidigung der Polen aber zu viele einfache Korbleger. So ging Polen mit acht Punkten in Führung. In den letzten zwei Minuten des Auftaktviertels kämpfte die DBB-Auswahl sich durch einen 8:0-Run wieder zurück und startet sehr gut ins zweite Viertel (31:24). Polen kam durch zwei 3er wieder heran, aber bis zur 28. Minute wurde die Führung kontinuierlich gehalten. Dann kassierte man noch einmal zwei 3er, und die Partien lief bis zum 59:60 in der 35. Minute sehr ausgeglichen. Danach allerdings funktionierte bei den Deutschen fast nichts mehr. Sie haderten zu viel mit den Schiedsrichterentscheidungen und konzentrierten sich nicht auf die wesentlichen Sachen. So gingen die letzten fünf Minuten mit 4:14.

Deutschland:
Merz (verletzt), Ebot-Etchi, Ruppert 6, Zipser 13 (1 3er), Boekstegers 2, Uhl 4, Lockhardt 10, Daubner, Seither 14, Diouf, Marin 8 (2), Taylor 6.

Weitere News

29. April 2017

WNBL TOP4 2017: Gastgeberinnen erster Finalist

52:40-Erfolg gegen DJK Brose Bamberg

WNBLTOP42017HaertleMelody-500

28. April 2017

Alles auf dem Schirm

Deutscher Basketball im TV

Basketball-im-TV

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.