Dritter Sieg im dritten Spiel für U16-Jungen17. Juli 2013

Die U16-Jungen des Deutschen Basketball Bundes (DBB) haben auch ihr drittes Spiel beim “European Youth Olympic Festival” (EYOF) im niederländischen Utrecht gewonnen. Die ING-DiBa-Korbjäger von DBB-Bundestrainer Alan Ibrahimagic setzten sich gegen die Auswahl der Türkei mit 68:51 (21:18, 16:9, 11:9, 20:15) durch und stehen damit morgen im Halbfinale. Niklas Kiel (Foto mit Till Pape und Luis Figge, 21 Punkte) zeichnete sich am heutigen Abend als bester Werfer für Deutschland aus.

Bundestrainer Ibrahimagic würfelte die erste Fünf im Vergleich zum Vortag durcheinander und begann mit Jakob Merz, Richard Freudenberg, Niklas Kiel, Till Pape und Tibor Taras. Nach der schwachen zweiten Halbzeit am Vortag hatte sich die deutsche Mannschaft für das heutige Spiel einiges vorgenommen. Die starken Türken setzten jedoch die ersten Akzente in der heutigen Partie, in der Deutschland nach vier Minuten mit 4:13 zurücklag. Dann schaffte das Ibrahimagic-Team einen furiosen 12:0-Lauf, der den ING-DiBa-Krobjägern die Führung brachte. Pape und Kiel wirkten dabei als Aktivposten im deutschen Spiel, das zur Viertelpause knapp in Führung lag (21:18).

Den Schwung aus den Schlussminuten des ersten Spielabschnitts nahmen die deutschen Korbjäger mit in den zweiten Abschnitt: Defensiv legte das DBB-Team eine Schippe drauf, agierte intensiv und ließ die Türken nicht mehr zur Entfaltung kommen. Bundestrainer Ibrahimagic konnte zufrieden sein, denn auch offensiv lief der Ball jetzt besser. Kiel machte eine starkes Spiel und bekam von Moritz Hübner und Richard Freudenberg Unterstützung. Zum Seitenwechsel lag die deutsche Mannschaft erstmals zweistellig in Führung, Freudenberg traf einen Freiwurf zum 37:27.

Deutschland hat die Partie im Griff – Kiel stark

Die Partie begann nach dem Seitenwechsel schleppend; beide Mannschaften hatten Probleme, den richtigen Rhythmus zu finden. Jakob Merz und Hübner, der von Freudenberg in Szene gesetzt wurde, sorgten für wichtige Punkte in dieser Phase. Deutschland lag nach 26 Minuten mit 44:31 in Führung und war auf dem besten Weg dahin, in das Halbfinale des Europäischen Jugendfestivals einzuziehen. Grundlage dafür, das wurde den Türken in diesen Minuten schmerzlich vor Augen geführt, war die hochintensive Verteidigung der jungen Deutschen. Nach einem defensiv starken Viertel mit nur neun zugelassenen Punkten (hauptsächlich Freiwürfe) blieb das DBB-Team auf Halbfinal-Kurs (48:36).

Die Türken setzten zu Beginn des letzten Viertels mit einem verwandelten Distanzschuss ein Warnzeichen; Deutschland wusste aber durch Lucien Schmikale zu antworten. Die Türkei kämpfte verbissen um die letzte Chance, der Begegnung noch einmal eine Wende zu geben. Doch Sausmikat und Schmikale hatten etwas dagegen und führten ihre Mannschaft sechs Minuten vor Spielende auf 54:39 heran. Das türkische Team ließ sich zwar nicht weiter abschütteln, Deutschland gelang es aber immer dagegenzuhalten und so die Führung zu wahren. Nach mehreren Punkten von Kiel und einem Taras-Wurf nach Merz-Zuspiel war zwei Minuten vor Spielende die Partie entschieden (64:48). Die ING-DiBa-Korbjäger gewannen somit auch das dritte Spiel bei diesem internationalen Vergleich und sicherten sich durch den 68:51-Erfolg souverän den Einzug in das Halbfinale.

Zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft äußerte sich DBB-Bundestrainer Alan Ibrahimagic: “Es war eiin gutes Spiel von unserer Seite. Wir haben uns sehr gut an unseren Plan gehalten und uns nur selten aus der Ruhe bringen lassen. Der Sieg sollte uns Selbstvertrauen geben. Morgen ist ein neues Spiel für das wir wieder für 40 Minuten die Spannung aufbauen müssen.”

Für Deutschland spielten:
Georg Beyschlag (TSV 1861 Nördlingen, 4), Luis Figge (Paderborn Baskets 91 / finke baskets), Richard Freudenberg (FC Bayern München, 4), Moritz Hübner (TuS Urspringschule/ Cybex Urspring, 10),  Niklas Kiel (BBG Herford/Finke Baskets Paderborn, 21),  Jakob Merz (MTV Kronberg / TV 1862 Langen, 2), Marcel Kessen (Iserlohn Kangaroos / Phoenix Hagen, 2), Erwin Nkemazon (BG Harburg-Hittfeld, 2), Till Pape (Paderborn Baskets 91 / finke baskets, 6), Philipp Colin Sausmikat (Piraten Hamburg/Lübecker TS 1854, 4) , Lucien Schmikale (Oldenburger TB / Baskets Akademie Weser-Ems, 6) und Tibor Taras (SG Köln 99ers, 7).

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.