Deutschland siegt auch gegen Schweden25. Juli 2009

Zweiter Erfolg für U16-Jungen beim ING-DiBa-Junior Cup – Deutschland morgen gegen Argentinien
Die U16-Jungen des Deutschen Basketball Bundes haben auch ihr zweites Spiel beim ING-DiBa-Junior Cup gewonnen. Mit 67:52 (23:10, 21:15, 14:15, 9:12) setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz gegen Schweden durch. Die DBB-Jungen zeigten erneut eine ansprechende Leistung und präsentierten sich knapp ein Jahr vor der U17 Weltmeisterschaft in Hamburg als gut aufgestellter Gastgeber.

Mit schnellen Punkten von Jakob Krumbeck und Leon Tolksdorf (Foto) begann die deutsche Mannschaft, die heute von 400 Zuschauern in der Bamberger JAKO Arena angefeuert wurde. Julius Wolf sammelte wichtige Rebounds und leitete Schnellangriffe für die DBB-Jungen ein, die Schweden oftmals nur mit Fouls stoppen konnte. Von der Freiwurflinie traf Krumbeck zum 12:6 (5. Min.). Deutschland agierte in dieser Phase variabler im Angriff, führte schnell zweistellig und lag zwei Minuten vor Viertelende nach Punkten von Fabian Bleck mit 20:7 in Front. Mit einer klaren Führung (23:10) im Rücken starteten die ING-DiBa-Krobjäger in den zweiten Spielabschnitt.

Schweden hatte den besseren Start in das zweite Viertel und konnte mit Asante vier schnelle Punkte erzielen. Bundestrainer Frank Menz reagierte sofort und bat seine Mannschaft zur Auszeit. Mit Erfolg: Besonders Leon Tolksdorf schien sich die Worte seines Trainers zu Herzen genommen zu haben, denn mit zwei Dreipunktewürfen und einem tollen Pass auf Tim Unterluggauer hatte er großen Anteil am deutschen Zwischenspurt zum 31:18 (13. Min.). Die DBB-Jungen dominierten weiterhin die Bretter (16:15 zur Halbzeit, davon acht deutsche Offensiv-Rebounds), so dass Schweden selten zu zweiten Wurfchancen kam. Josip Peric setzte seine Mitspieler gut in Szene und sicherte so die 44:25-Halbzeitführung.

Im dritten Spielabschnitt entwickelte sich ein leistungsgerechtes Auf und Ab, bei dem die deutsche Mannschaft ihre Führung stets behauptete, sie aber auch nicht weiter ausbaute, da sie klare Chancen unter dem Korb vergab (50:30, 24. Min.). Nachdem der quirlige Eriksson zwei Dreipunktewürfe hintereinander verwandelte, nahm Menz beim Stand vom 50:36 eine Auszeit, um seine Mannen wieder auf Kurs zu bringen. Die DBB-Jungen agierten souverän, obwohl der Vorsprung des Menz-Teams zwischenzeitlich auf 50:40 (27. Min.) geschmolzen war. Anselm Hartmann übernahm Verantwortung, traf für Deutschland zum 56:40 und stellte somit wieder einen klareren Vorsprung her. Vor Beginn der letzten zehn Minuten hatten die ING-DiBa-Korbjäger wieder die Kontrolle übernommen (58:40).

Zu Beginn des vierten Viertels blieb die deutsche Mannschaft das intensiver spielende Team. Bundestrainer Menz testete unterschiedlichste Formationen auf dem Spielfeld und konnte sich freuen, dass alle Spieler das Vertrauen rechtfertigten. Blessig und Bleck punkteten für das DBB-Team (66:40, 15. Min.) – zu diesem Zeitpunkte hatten die deutschen Korbjäger noch keinen Korb der Schweden zugelassen. Die Schlussminuten ließ die Konzentration auf beiden Seiten nach. Deutschland siegte am Ende mit 67:52 und bleibt beim ING-DiBa-Junior Cup ungeschlagen.

Im ersten Spiel am heutigen Nachmittag hatte sich Argentinien deutlich mit 77:62 (42:30) gegen Israel durchgesetzt. Am morgigen Sonntag spielt die deutsche Mannschaft ab 14.30 Uhr gegen Vize-Amerika-Meister Argentinien, während sich in der ersten Partie (ab 12 Uhr) Schweden und Israel messen.

Für Deutschland spielten:

Fabian Bleck (TuS Breckerfeld / BBV Hagen, 7), Alexander Blessig (FC Bayern München, 2), Anselm Hartmann (Oldenburger TB, 9), Jacob Krumbeck (BBC Rendsburg, 11), Jonathan Malu (Köln 99ers, 2), Josip Peric (TuS Neukölln, 4), Leon Tolksdorf (ALBA Berlin, 15), Tim Unterluggauer (TSV Bayer 04 Leverkusen, 4), Julius Wolf (SG Urspringschule, 2), Lukas Higgen (Oldenburger TB, 7), Tobias Schönhammer (TSV Breitengüßbach) und Nico Hackmann (TuS Bramsche / Young Dragons Quakenbrück, 6).  

Weitere News

27. März 2017

Schiedsrichter im Blickpunkt

Kampagne im Rahmen eines bundesweiten Aktionstags

Schiedsrichter

27. März 2017

WNBL-Rückblick: TOP4 in Wolfenbüttel

Auch TS Jahn München und DJK Brose Bamberg sicher dabei

WNBL2017MainWucherer-500

27. März 2017

Standorte der Minifestivals 2017 stehen fest

Auftakt im Ruhrgebiet - Basketball, Trikot und Überraschung

Minifestival Dortmund2017-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.