DBB-U16 unterliegt Reflex Belgrad23. Juni 2004

.

Deutschland – Reflex Belgrad (U18) 70:89 (17:20; 36:52; 51:73)

Von Beginn an einen schweren Stand hatten die deutschen Kadetten gegen die körperlich stark überlegenen Junioren aus Belgrad. Wie schon gegen Serbien Montenegro hatte dass DBB-Team Probleme unter dem Korb, die sich aber diesmal weniger in mangelndem Einsatz, sondern mehr in der körperlichen Unterlegenheit gegen die wie Männer aussehenden Belgrader Innenspieler äußerten. Im ersten Viertel konnten die Deutschen dies noch kaschieren, weil vor allem Per Günther von Außen die Tuchfühlung erhielt. Die insgesamt eigentlich gute Verteidigungsleistung der U16 konnte aber nicht verhindern, dass sich Reflex mehr und mehr absetze. Vor allem Milos Teodosic, Aufbauspieler vom letztjährigen Europameister Serbien Montenegros bei der U16 Europameisterschaft, zog der deutschen Verteidigung mit vier Dreiern den Zahn. Als dann im dritten Viertel alle Innenspieler mit vier Fouls belastet waren, sah sich Bundestrainer Kay Blümel genötigt, auf Zonenverteidigung umzustellen. Mit dieser Verteidigungsvariante gelang es den Rhythmus der Serben nachhaltig zu stören und dann sogar das letzte Viertel für sich zu entscheiden.

Deutschland:

Per Günther – BBV Hagen (21 Punkte, 64% Trefferquote, 2 Rebounds, 3 Assists, 1 Steal, 5 Turnover, 3 Fouls, 28.Min)
Lucca Staiger – SG Urspringschule (6 P., 18%, 2 R., 3 A., 3 S., 4 TO, 2 F., 30 Min.)
Mathias Perl – MTV Giessen (2 P., 2 TO., 1 F., 9 Min.)
Albert Kuppe – PSG Mannheim (verletzt)
Johannes Betz (2 P., 78%, 2 S., 1 TO, 3 F., 19 Min.)
Michael Jost – IBBA Berlin (8 P., 50%, 2 R., 1 A., 1 S., 2 TO, 1 F., 21 Min.)
Marvin Schreuder – BSG Bremerhaven (4 P., 100%, 3 R., 5 F., 12 Min.)
Martin Hillmann (4 P., 100%, 1 R., 1 A., 2 S., 3 F., 22 Min.)
Oskar Fassler – IBBA Berlin (8 P., 75%, 1 R., 1 TO, 2 F., 13 Min.)
Max Dohmen – NW Lions Mönchengladbach (2 P., 4 R., 2 TO, 4 F., 18 Min.)
Roland Wiertel – TV Langen (13 P., 43%, 4 R., 1 A., 1 S., 2 TO, 4 F., 28 Min.)

Weitere News

26. März 2017

Wasserburg gewinnt DBBL-Pokal

Süddeutsche verteidigen Titel

DBBL-Pokal_Wasserburg_500

25. März 2017

Manfred Ströher: Herzlichen Glückwunsch zum 80.!

Über 50 Jahre zum Wohle des Basketballs

StroeherManfredKopf2016-500

24. März 2017

Hermann Paar ist neuer Damen-Bundestrainer

Headcoach der Saarlouis Royals bringt viel Erfahrung mit

ParrHermann-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.