DBB-U16-Jungen verlieren Basketball-Krimi gegen China11. Februar 2011

Deutschland unterliegt nach dreimaliger Verlängerung – Morgen Spiel um Platz Drei gegen Frankreich
Was für ein Basketball-Krimi! Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat das Halbfinale beim renommiertem Türk Telekom Turnier veloren. Das DBB-Team unterlag nach dreimaliger Verlängerung mit 90:94 (18:14, 13:17; 24:10; 13:27, 4:4, 9:9, 9:13) gegen die Auswahl Chinas. Deutschland spielt am morgigen Samstag um 14.30 Uhr (deutscher Zeit) im Spiel um Platz Drei gegen Frankreich, die im zweiten Halbfinale den Türken unterlagen.

Deutschland startete gut in die Partie, agierte agressiv und hatte sich nach zehn Minuten einen kleinen Vorsprung erspielt (18:14). Insbesondere David Taylor und Ismet Akpinar agierten stark und trafen immer wieder für die deutsche Mannschaft. China steckte jedoch nicht auf und konnte bis zur Halbzeitpause den Vorsprung der ING-DiBa-Korbjäger egalisieren (31:31).

Eine nicht minder spannende zweite Halbzeit sollte folgen: Deutschland kam hoch motiviert aus der Kabine und konnte sich erneut absetzen. Zehn Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit, führte die Mannschaft von DBB-Bundestrainer Stein mit 55:41. Im Schlussabschnitt kämpften sich die Chinesen jedoch zurück ins Spiel und schafften in den turbulenten letzten Minuten sogar noch den Ausgleich. Verlängerung.

Erst in der dritten (!) zusätzlichen Extrazeit konnte sich eine Mannschaft absetzen und so führte Chinas überragender Akteur Qi Zhou, der insgesamt 41 Punkte erzielte, sein Team zum Sieg. Deutschland musste in die bittere 90:94-Niederlage einwilligen und trifft morgen im Spiel im Platz Drei gegen Frankreich.

Für Deutschland spielten:
Ismet Akpinar (BC Hamburg, 25), Sebastian Heck (BIS Baskets Speyer), Daniel Mayr (TuS Jena, 2), Robyn Missa (RSV Eintracht Stahnsdorf/IBBA Berlin), Niklas Ney (ALBA Berlin, 3), Nicolas Oosterman (SC Rist Wedel, 1), Gavin Shilling (SG Urspringschule, 12), Janis Stielow (VfL Pinneberg, 7), David Taylor (BBC Bayreuth, 26), Terry Thomas (TSV Breitengüßbach, 2), Maximilian Ugrai (Würzburg Baskets, 8) und Jan-Niklas Wimberg (Oldenburger TB, 5).

Turnierergebnisse und -statistiken gibt es auf der Turnier-Website.

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.