Auftaktsieg für U16-Jungen bei der EM28. Juli 2011

Deutschland gewinnt hart umkämpftes Spiel gegen Russland – Morgen gegen Montenegro

Der Start in die diesjährige Europameisterschaft für die U16-Jungen ist geglückt. Gegen Russland hielt das Team von Bundestrainer Harald Stein die Partie lange eng und geriet kurz vor dem Ende nochmals in Rückstand. Die Moral und Nervenstärke an der Freiwurflinie brachte der DBB-Auswahl aber einen verdienten 71:67 (18:14,19:19,15:21,19:13)-Sieg. Bester Akteur auf deutscher Seite war Ismet Akpinar (Foto) mit 20 Punkten.

Im Auftaktspiel der Europameisterschaft ließ Bundestrainer Harald Stein Jan-Niklas Wimberg, Dino Dizdarevic, Ismet Akpinar, Maximilian Ugrai und Daniel Mayr starten.

Guter Start für das DBB-Team: Maximilian Ugrai verwandelte entschlossen den ersten Versuch der Partie und bekam dazu noch einen Bonus-Freiwurf, den er ebenfalls traf (3:0, 1. Minute). Daniel Mayr tat es ihm kurze Zeit später nach und legte zusätzlich noch zwei weitere Zähler drauf, so dass Deutschland nach 90 Sekunden bereits mit 8:0 führte. Russland brauchte einiges an Zeit um in die Begegnung zu finden, holte dann aber zielstrebig den Rückstand auf (11:7, 6. Minute). Beim Stand von 12:10 unterbrach Harald Stein die Partie mit Hilfe seiner ersten Auszeit und versuchte seine Jungs wieder in die Spur zu bekommen. Diese Maßnahme zeigte ein wenig Wirkung und so hielt Deutschland die Russen weiter bis zum Viertelende auf Abstand (18:14).

Im zweiten Viertel entwickelte sich eine immer stärker umkämpfte Partie. Russland kam bis auf einen Punkt an die DBB-Auswahl heran, bevor Jan-Niklas Wimberg mit einem Drei-Punkte-Wurf den alten Abstand wieder herstellte (24:20, 13. Minute). Jedoch ließ sich Russland keinesfalls abschütteln und konterte regelmäßig mit eigenen erfolgreichen Aktionen (30:28, 17. Minute). Knapp verlief auch die erste Hälfte des dritten Viertels. Dann schaffte es die DBB-Auswahl sich auf 50:40 abzusetzen, um sogleich einen 0:11-Lauf zu kassieren (50:51, 29. Minute). Somit endete das dritte Viertel mit einem Rückstand von 52:54.

Deutschland lief fortan einem konsequenten Vier- bis Sechs-Punkte-Rückstand hinterher. Russland hatte mehr und mehr Selbstvertrauen gewonnen und verwaltete den Vorsprung über einige Minuten. In der 34. Minute gelang den ING-DiBa-Korbjägern der Ausgleich und es entwickelte sich eine spannende Schlussphase. David Taylor verwandelte einen Freiwurf und brachte Deutschland auf zwei Punkte ran. Wenig später war es Ismet Akpinar, der nach einem Fast Break den 62:62-Ausgleich markierte (39. Minute) und die Russen zu einer Auszeit zwang. Doch auch die Besprechung konnte die deutsche Führung durch Akpinar nicht verhindern (64:62, 39. Minute). Maximilian Ugrai legte noch zwei Zähler zum 66:62 „on Top“, bevor er den Russen zwei Freiwürfe bescherte. Bundestrainer Harald Stein nahm 24 Sekunden vor dem Ende, beim Spielstand von 68:66, noch eine Auszeit um seinen Jungs die nächsten Schritte zu erklären. Ein schnelles Foul der Russen brachte David Taylor an die Linie, der beide Versuche im Korb unterbrachte. Deutschland gewann so zum Auftakt gegen Russland mit 71:67.

Bundestrainer Harald Stein sagte nach der Partie: „Wir sind heute in die Partie gegangen mit dem Ziel dieses auch zu gewinnen. Es war zwar teilweise ein auf und ab, aber im richtigen Moment waren die Jungs voll da. Mit diesem Sieg sind wir unserem Ziel Zwischenrunde ein ganzes Stück näher gekommen und können morgen gegen Montenegro vorzeitig alles klar machen.“

Für Deutschland spielten:
Ismet Akpinar (BC Hamburg, 20), Dino Dizdarevic (SV Breitengüßbach, 8), Constantin Ebert (Würzburg Baskets, 2), Stefan Ilzhöfer (BSG Ludwigsburg, 4), Daniel Mayr (TuS Jena, 5), Niklas Ney (ALBA Berlin, 2), Janis Stielow (MTV Bad Bevensen Lüneburg, 3), David Taylor (BBC Bayreuth, 9), Terry Thomas (TSV Breitengüßbach, dnp), Maximilian Ugrai (Würzburg Baskets, 15), Jan-Niklas Wimberg (Oldenburger TB, 3) und Robert Zinn (BSG Ludwigsburg)

Spieltermine EM-Vorrunde
Freitag, 29. Juli 2011, 20.15 Uhr: Deutschland – Montenegro
Samstag, 30.Juli 2011, 20.15 Uhr: Deutschland – Serbien

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.